Stendal l Am Dienstagabend wurde die Freiwillige Feuerwehr Stendal zu einem Einsatz wegen möglichem Gasaustritt im Schadewachten gerufen. Wegen des starken Gasgeruchs mussten zwei Gaststätten, zum Teil unter Protest der Gäste, geräumt und von der Feuerwehr untersucht werden.

Nachdem der Bereich weiträumig abgesperrt worden war, begannen die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Stendal mit Atemschutzmasken und Messgeräten mit ihren Untersuchungen. Die Messungen ergaben vor Ort jedoch keine Ergebnisse. Nach einer Stunde wurde die Evakuierung aufgehoben.

Woher der Gasgeruch kam, muss derzeit noch geklärt werden.

Bilder