Stendal l Die Polizei in Stendal hat am Montagabend in der Stendaler Mitschurinstraße in Stendal Nord die Wohnung eines 20-Jährigen durchsucht und dabei unbekannt, chemische Substanzen sichergestellt. Wie die Polizei Stendal mitteilt, sei sie im Rahmen eines Amtshilfeersuchens des Stendaler Ordnungsamtes gebeten worden, den jungen Mann, der dem Amt als Drogenkonsument bekannt ist, in eine Spezialklinik einzuweisen. Als die Polizei Stendal vor Ort eintraf, fand sie in der Wohung des 20-Jährigen unbekannte chemische Substanzen. Die Polizei vermutet, dass diese zur Drogenherstellung verwendet wurden.

Die Substanzen sind sichergestellt und auf das Polizeirevier Stendal gebracht worden. Da der Inhalt der Stoffe nicht einwandfrei bestimmt werden konnte, ist der ABC-Trupp der Freiwilligen Feuerwehr Stendal gerufen worden, um entsprechende Untersuchungen vorzunehmen. Ergebnisse der Untersuchung liegen bisher noch nicht vor und würden sich nach Angaben der Polizei auch noch einige Zeit hinziehen. 

Der 20-jährige Stendaler ist in eine Spezialklinik gebracht worden.