Stendal l Lisa ist das Neujahrsbaby 2019. Das kleine Mädchen erblickte am Dienstag, 1. Januar, um 1.19 Uhr in der Frauenklinik des Johanniter-Krankenhauses in Stendal das Licht der Welt. Das teilte Krankenhaussprecherin Claudia Klupsch in einer Presseinformation mit.

Zwei Brüder freuen sich

Als Startgewicht brachte der Säugling 3420 Gramm bei 50 Zentimetern Länge auf die Waage. Mama Katrin Ebeling aus Tangermünde freut sich über ihren kleinen Schatz. Ihre beiden Söhne Paul (7) und Lukas (6) haben jetzt ein kleines Schwesterchen.

Oberarzt Dr. Alexander Neumann blickte in die Geburtsstatistik des vergangenen Jahres: „Wir zählen 731 Geburten, davon 13-mal Zwillinge. 363 Mädchen und 381 Jungen kamen bei uns auf die Welt. Wir freuen uns, dass unsere Klinik als Schwerpunktklinik in der Geburtshilfe weiter gut angenommen wird“, sagte der Gynäkologe. Denn für Gebärende sei die Klinik erste Adresse. Das Team aus Hebammen, Kinderschwestern, Ärztinnen und Ärzten sei rund um die Uhr im Einsatz. Modernste Überwachungstechnik gewährleiste ein hohes Maß an Sicherheit für einen guten Start ins Leben.

Intensivstation gleich nebenan

Auch für problematische Geburten sei die Stendaler Klinik gerüstet, etwa für Kaiserschnitte. Sollte ein Kind zu früh auf die Welt kommen oder aus anderen Gründen einer kinderärztlichen Intensivbetreuung bedürfen, so ist die Neugeborenen-Intensivstation (Neonatologie) nur wenige Schritte vom Kreißsaal entfernt.