Gefahr

Drohnen-Pilot in Stendal verursacht beinahe Flugzeug-Absturz

Ob groß oder klein: Drohnen sind eine große Bedrohung für den Luftverkehr. Ein Pilot ist in Stendal nur knapp einer Kollision entgangen.

Von Moritz Bartz Aktualisiert: 20.11.2022, 10:41
Eine solche  Drohne reicht schon aus, um verheerenden Schaden an Flugzeugen und  Hubschraubern zu verursachen: ein echtes Problem für die Luftfahrt - auch in Stendal.
Eine solche Drohne reicht schon aus, um verheerenden Schaden an Flugzeugen und Hubschraubern zu verursachen: ein echtes Problem für die Luftfahrt - auch in Stendal. Foto: Felix Kästle/dpa/Symbolbild

Stendal - „Bis zur Landung war es eigentlich ein ganz normaler Flug“, erinnert sich der Hobbypilot Jürgen Lodders. Als er jedoch über dem Flugplatz Stendal-Borstel zur Landung ansetzte, fielen ihm und seinem Ko-Piloten „zwei schwarze Punkte“ auf, die am Horizont auf sie zurasten. Schnell stellten sich diese als Drohnen heraus, die dem Flugzeug des 69-Jährigen gefährlich nahekamen. Es wäre fast zu einer Katastrophe gekommen.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.