Stendal/Tangermünde l Ein schöner und stimmungsvoller Anblick in der Adventszeit sind die geschmückten Fenster, die abends leuchten, wenn man durch die Stadt spaziert. Für Stendal-Fans gibt es nun einen Schwibbogen mit der Silhouette der Stadt, der das Zuhause verschönert.

Für den 28-jährigen Friedemann Bünger aus Tangermünde ist Stendal nicht das erste Lichtbogen-Motiv, das er herstellt. Zusammen mit seinem Freund, der nicht öffentlich in Erscheinung treten möchte, fing alles mit der Stadt-Silhouette von Tangermünde an. 2015 half Bünger einem Bekannten auf dem Weihnachtsmarkt in Tangermünde, der seinen Hof öffnete.

Dort bot ein Schwibbogen-Künstler seine Arbeiten an. „Damals stellte ich mir die Frage: Was soll ich mit einem Schwibbogen, der die Dresdener Frauenkirche zeigt, wenn ich aus Tangermünde komme“, erklärt Bünger im Gespräch. Daraufhin zeichnete er einige Wahrzeichen von Tangermünde und stellte die Idee seinem Freund vor. Er war begeistert und fing an, die ersten Bögen herzustellen.

Bilder

„Damals waren es fünf, die wir anfertigten“, erinnert sich Bünger. Jedes Jahr stellte das Duo auf dem Tangermünder Weihnachtsmarkt ihre Holzkunst aus. Jedes Objekt wird traditionell per Hand gesägt. „Daher brauchen wir für die Herstellung eines Bogens eine Woche“, sagt der junge Mann. Aktuell beträgt die Wartezeit allerdings gut vier Wochen.

Stadtwerke liefern Idee für Motiv

Doch wie kamen die Hobby-Werker auf die Idee, die Stendaler Sehenswürdigkeiten als Schwibbogen zu fertigen? „Die Stadtwerke Stendal sind auf uns zugekommen und fragten an, ob ein Stendaler Motiv nicht möglich sei“, antwortet er. Also stellte das Duo ein Exemplar her, das die Stadtwerke an ihre Kunden verlosten.

Was den Mitarbeitern der Stadtwerke gefällt, weckt auch das Interesse der Bürger aus Stendal. Also bauten die Männer im Laufe der vergangenen Monate weitere Bögen. „Einige sind schon reserviert“, sagt Friedemann Bünger. Wer aber keine vier Wochen auf den Schwibbogen warten möchte, kann im „Tante Enna Laden“ (Name der Tochter) von Carolin Buchholz fündig werden. Sie verkauft in ihrem Deko-Geschäft in Tangermünde Holzobjekte des Duos. Beim Pizza-Essen mit Freunden kam ihnen die Idee, dass die Arbeiten gut zum Warenangebot des Ladens passen.

Individuelle Anfertigung gegen Aufpreis

Friedemann Bünger und sein Freund bieten nicht nur Schwibbögen mit Motiven aus Stendal oder Tangermünde an, sondern gehen auch auf individuelle Kundenwünsche ein. So wollte ein Ehepaar aus Tangerhütte ihr Haus als Schwibbogen verewigen lassen. „Weil es sich um eine Sonderanfertigung handelt, wird der Bögen teurer werden“, gibt Bünger zu.

Ein Windlicht mit dem Tangermünder oder Uenglinger Tor kostet 25 Euro, der Schwibbogen 150 Euro und das Wandbild mit Lichterkette 180 Euro.