Stendal l Landrat Patrick Puhlmann (SPD) hat Konsequenzen aus der Impfung von 330 Polizisten gezogen und dem 1. Beigeordneten Sebastian Stoll (CDU) die Verantwortung für das Impfzentrum des Landkreises Stendal entzogen. Dies teilte Puhlmann am Dienstag (9. Februar) auf einer Pressekonferenz mit. Ab der kommenden Woche wird das Impfzentrum dem Landrat direkt unterstellt sein. Puhlmann begründete den Schritt damit, Schaden vom Impfzentrum und dessen Mitarbeitern abzuwenden.

Stoll hatte eigenmächtig die Impfung der Bediensteten der Polizeiinspektion Stendal organisiert, um das Vorgehen bei dezentralen Impfungen zu testen, obwohl dies ein Verstoß gegen die bundesweite Impfverordnung darstellt. Der Landrat und der Pandemie-Stab des Landes waren erst im Nachgang darüber informiert worden. Ob Stoll darüber hinaus mit disziplinarischen Maßnahmen rechnen muss, blieb zunächst unklar.