Stendal l Aus 198 bemalten Tafeln ist eine 7,80 mal 3,50 Meter große Fahne zur Interkulturellen Woche zusammengenäht worden. Teilnehmer waren aufgerufen, ihr Motiv der Vielfalt darzustellen. Das Ergebnis hat die Kinder des Kirchenchores begeistert, stolz zeigte Frieda auf ihr Werk, als die Flagge im Dom aufgezogen wurde. Mit einem Interkulturellen Entedankgottesdienst wurde am Sonntag die zweiwöchige Veranstaltung beendet.

Unter Federführung des Netzwerks für Integration von Migranten haben zahlreiche Institutionen, Kommunen, Vereine und Firmen im Landkreis daran mitgewirkt. Diese Zusammenarbeit ist ebenfalls ein Zeichen der Vielfalt. Deshalb ist es den Mitstreitern wichtig, dass die symbolträchte Fahne nun einen Platz bekommt, der die Vielfalt im Landkreis Stendal sichtbar macht.