Stendal l Am liebsten würden sie gleich loskochen – so voller Elan und Lust aufs Miteinander sind die sieben Studenten aus Stendal, die jetzt zum dritten Mal das Projekt „Jugend kocht“ organisieren. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 8 bis 21 Jahren sind eingeladen mitzumachen: ab 15. Mai bis in den August hin­ein immer mittwochs von 16 bis 19 Uhr in der Kunstplatte in Stendal-Stadtsee (Ladenzeile).

Einmal dabei sein oder immer

Zehn bis fünfzehn Teilnehmer können dabei sein. Je nachdem, wie viele letztlich kommen, könne man sich in Gruppen aufteilen: Erst kocht die eine, während die andere vielleicht derweil kreativ ist oder draußen spielt, dann wird der Kochlöffel weitergereicht. Am Ende aber soll gemeinsam gegessen werden. Die Studenten möchten auch gern mit den Teilnehmern zusammen überlegen, was gekocht oder gebacken werden soll, und mit ihnen einkaufen gehen.

Es gibt keine Anwesenheitspflicht. „Es ist ein offenes Angebot, wer nur einmal kommt, kommt eben nur einmal, aber auch wer jedes Mal dabei sein möchte, ist willkommen“, sagt Lorenna Pereira, die das Projekt im wahrsten Sinne des Wortes mit eingerührt hat. Beim vorigen Mal, bekräftigen die Studenten beim Pressegespräch, hätten alle viel Spaß gehabt, einige Kinder seien auch tatsächlich zu allen Terminen dagewesen. Manchmal wurde es da in der kleinen Küche der Kunstplatte sogar richtig voll.

Was muss besser werden?

Für die fünf Frauen und zwei Männer ist es mehr als nur ein Freizeitvergnügen. Nico Hahn, Natalie Salomé Ring, Wiebke Tutas, Lorenna Pereira, Sophia Wilken, Linda Rupprecht und Jan Ehrich wollen daraus so ganz nebenbei auch Erfahrungen für ihr Studium der Kindheitswissenschaften beziehungsweise der Rehabilitationspsychologie ziehen und bereits Erlerntes umsetzen. „Es geht darum, herauszufinden, was die Kinder beschäftigt, was ihnen in ihrem Umfeld gefällt und was nicht, und wie man es vielleicht cooler machen könnte.“ Also: Es darf auch viel gequatscht werden.

Wer mitmachen möchte, melde sich bitte per Mail unter jugendkocht.stendal@googlemail.com  oder per Telefon unter 03931/21873849 (Miriam Pieschke).