Stendal (twu/tw) l Zu einem Polizeieinsatz ist es am Freitagabend in Stendal gekommen. Nach  Informationen der Polizei wurde der Rettungsdienst gegen 21.30 Uhr in die Gardelegener Straße gerufen. Dort war es zu Beziehungsstreitigkeiten zwischen einem 55-Jährigen und einer 51-jährigen Person gekommen. Das Opfer wurde mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht, bestätigte die Polizei. Die Verletzungen seien mit einem Messer zugefügt worden. Es bestehe aber keine Lebensgefahr.

Kriminaltechniker der Spurensicherung untersuchten den Tatort. Gegen den mutmaßlichen 55-jährigen Täter wurde bei der Staatsanwaltschaft Stendal Haftantrag gestellt, bestätigte die Polizei am Sonnabendnachmittag. Dem Haftantrag wurde stattgegeben, ergänzte die Polizei am Sonntag.