Sperrung

Kulturhaus Tangerhütte: Bleiben bald alle Türen geschlossen?

Seit zehn Jahren ist der kleine Saal des Tangerhütter Kulturhauses gesperrt, seit fast zwei Jahren die ehemalige Gaststätte. Der Konzertsaal im Hinterhaus kann wegen Schäden im Parkett nicht genutzt werden. Nun soll der große Saal wegen der Energiesparverordnung des Bundes im Winter nicht mehr zur Verfügung stehen. Das bringt das Fass für manchen Stadtrat zum Überlaufen.

Von Birgit Schulze 16.09.2022, 07:53
Ein Bild aus vergangenen Zeiten: In der ehemaligen Gaststätte des Kulturhauses in Tangerhütte kann seit Ende 2020 niemand mehr feiern oder tagen.
Ein Bild aus vergangenen Zeiten: In der ehemaligen Gaststätte des Kulturhauses in Tangerhütte kann seit Ende 2020 niemand mehr feiern oder tagen. Foto: Birgit Schulze

Tangerhütte - Es schließt sich eine Tür nach der anderen im Kulturhaus in Tangerhütte – obwohl seit zehn Jahren ein Grundsatzbeschluss des Stadtrates zum Erhalt des Hauses vorliegt. Inzwischen sind fast alle Räume nicht mehr nutzbar, der große Saal soll jetzt wegen der Enegiesparverordnung nicht mehr für Versammlungen zur Verfügung stehen. Diese Entwicklung ärgert manchen.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.