Stendal (ds) l Der Landkreis Stendal hat auf seiner Homepage sowie bei Facebook am Donnerstagnachmittag (26. März) erstmals die Zahl der Corona-Infizierten genauer nach Verbands- und Einheitsgemeinden im Kreisgebiet aufgeschlüsselt. Die meisten Fälle gibt es demnach derzeit in Stendal und Tangermünde, mit jeweils sieben registrierten Infizierten (Stand: 26. März).

Die Zahlen für die weiteren Gemeinden: Arneburg-Goldbeck (3), Bismark (2), Elbe-Havel-Land (2), Tangerhütte (2) und Seehausen (1). In Havelberg und Osterburg gibt es nach Angaben des Landkreises noch keine bestätigten Corona-Fälle. 255 Personen befinden sich zudem in Quarantäne. Das Gesundheitsamt telefoniere täglich alle Quarantänefälle ab, um sich über den Gesundheitszustand zu erkundigen, hieß es weiter.

Neu ist außerdem ein Mobiles Corona-Team. Das bedeutet, dass ab sofort für Personen in Quarantäne Corona-Testabstriche durch Hausbesuche ermöglicht werden. "Das Gesundheitsamt veranlasst und koordiniert den Einsatz der Maßnahme. Die mobile Lösung hat das Gesundheitsamt eingeleitet,  um nicht-mobilen Patienten und Bürgern, die in Quarantäne sind, eine Probenentnahme zu ermöglichen", heißt es. Welche Fälle zur Probeentnahme besucht werden können, entscheide allein das Gesundheitsamt. Erreichbar ist das Gesundheitsamt über das Bürgertelefon 03931/607080.