Stendal (vs) l Die Sachschaden ist hoch: Bei dem Brand zweier Bagger in Stendal entstand in der Nacht zu Mittwoch (28. Oktober) ein Schaden in geschätzter Höhe von etwa 50.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, teilen die Beamten des Stendaler Revieres mit.

Kurz nach Mitternacht gegen 0.10 Uhr alamierten Zeugen die Feuerwehr und die Polizei, dass auf dem Gelände des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) an der Osterburger Straße ein Bagger in Flammen steht. Noch während der ersten Löscharbeiten griffen die Flammen auf ein weiteres Baufahrzeug über. Die Feuerwehr Stendal war nach Angaben der Polizei mit sieben Fahrzeugen vor Ort.

Nach dem Ende der Löscharbeiten wurde der Brandort polizeilich beschlagnahmt. Zeugen, die möglicherweise verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe des Brandortes gesehen haben, werden gebeten, sich im Polizeirevier Stendal unter Telefon 03931/6850 oder bei jeder weiteren Polizeidienststelle zu melden.

Bilder