Stendal l Ein 43-jähriger Patient des Maßregelvollzugs Uchtspringe (Landkreis Stendal) hat am Mittwoch einen Gruppenausgang zur Entweichung genutzt. Der Mann war gemeinsam mit einem begleitenden Pfleger und zwei weiteren Patienten in Uchtspringe unterwegs, als er sich gegen 18 Uhr zu Fuß von der Gruppe entfernte, wie die Polizei um kurz nach 21 Uhr mitteilte. Der Mann befand sich in einer Lockerungsstufe.

Bei dem Entwichenen handelt es sich um einen Maßregelpatienten, der seit 2015 aufgrund eines Gerichtsbeschlusses in Uchtspringe untergebracht war. Er wurde unter anderem wegen Diebstahl und Erpressung verurteilt.

Auch am Donnerstagmorgen blieb der Patient verschwunden. "Die Suche mit Fährtenhunden und einem Hubschrauber brachte noch keinen Erfolg", sagte ein Sprecher des Lagezentrums.