Stendal (bb) l Ein 51 Jahre alter Stendaler ist am Freitagabend (7.9.2018) in seiner Wohnung in der Goethestraße ausgeraubt worden. Der Mann hatte zunächst mit einem 30-jährigen und einem 49-jährigen Mann in seiner Wohnung gezecht, wobei der Besuch lediglich eine flüchtige Bekanntschaft war, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Als der Wohnungsbesitzer sein Bad aufsuchte, wurde dieser von den beiden Zechkumpanen gefesselt und in seinem Badezimmer eingesperrt. Im Anschluss raubten die beiden Täter diverse Modelbausätze sowie DVD-Filme und verließen die Wohnung.

Polizei ermittelte Täter

Der 51 Jahre alte Mann wurde erst am nächsten Morgen gegen 11 Uhr von seinen Fesseln befreit, als seine Mutter – die einen Wohnungschlüssel besitzt – vorbei kam. Der Mann hatte leichte Verletzungen an den Handgelenken davongetragen und wurde im Krankenhaus behandelt.

Parallel nahm die Kriminalpolizei die Spuren in der Wohnung auf und konnte im Zuge der Ermittlungen auch die zwei beschuldigten Täter ausfindig machen. Bei Wohnungsdurchsuchungen konnte das Raubgut vollständig aufgefunden werden, wie die Polizei berichtete.  Auf die zwei Männer wartet nun vermutlich ein Gerichtsverfahren.