Stendal (vs) l Am 15. Januar hat der SPD-Ortsverein Stendal neugewählt. Neuer und alter Vorsitzender ist Jacob Beuchel. Stellvertreter sind Simon Gerstner und Jürgen Roswandowitz. Als Schatzmeister wurde Lutz Mewes wiedergewählt, als Beisitzer Wiebke Bretschneider, Thomas Haufe und Martin Ritzmann. Neu dazugestoßen sind Rosemarie Dizner und Hans-Joachim Lange.

Landratswahl gewonnen

Vor den Wahlen blickten die Mitglieder zurück. Die Mitgliederzahl blieb mit 60 Mitgliedern trotz Todesfällen, Austritten und Wegzügen gegen den Bundestrend stabil, denn es konnten viele neue Genossen gewonnen und aktiv eingebunden werden. Die Kommunalwahlen 2019 seien kreativ gestaltet und die Landratswahl gewonnen worden, resümiert der Ortsverein und schaut voraus: Die gemeinsame Ratsfraktion mit FDP und Ortsteilen würde innovative Vorhaben in den Stadtrat einbringen. Mit öffentliche Aktionen wie der kostenlosen „Schlittschuhfahrt zum Ferienstart“, dem Malern des Spielplatzes im Hartungwall oder der Beteiligung beim „Boulettenfest“ wäre die Ortspartei in der Stadt sichtbar. Fortsetzung 2020 geplant. Los geht es mit der Schlittschuhaktion am 8. Februar, von 10 bis 12 Uhr auf der Eisbahn.

„Die SPD in Stendal ist ein großartiger Raum fürs politisches Gestalten. Gemeinsam treten wir für eine soziale, weltoffene und sichere Hansestadt ein. Wer Lust hat auf kommunalpolitische Arbeit ohne Hetze und kaum Nörgelei, der ist bei uns goldrichtig. Ich freue mich auf eine gute Arbeit mit dem neuen Vorstand.“, so Jacob Beuchel, Ortsvereinsvorsitzender.