Tangermünde l Die Polizei in Tangermünde erwischte am Sonntagabend in Tangermünde an der Arneburger Straße an einer Grundstücksauffahrt einen 28-jährigen Autofahrer, der sechs Lämmer in sein Auto gepfercht hatte. Fünf Tiere waren an den Beinen verschnürt und in den Kofferraum gequetscht worden, eines befand sich auf dem Rücksitz, wie Polizeisprecher Dirk Mascheider mitteilte.

Ermittlungen laufen

Die Beamten befreiten die viel zu beengt transportierten Tiere sofort aus ihrer misslichen Lage, heißt es in der Pressemitteilung. Der Autofahrer aus Genthin war von den Polizisten angehalten worden, weil an seinem Fahrzeug ein Licht nicht brannte. Bei der Fahrzeugkontrolle durch die Beamten, habe sich dieser sehr auffällig verhalten. Gegen den Fahrer wird nun wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt. Eines der Lämmer überlebte den Transport nicht.