Tangermünde l Unverletzt überstand ein 35-jähriger VW-Fahrer einen Crash mit den Leitplanken, als er Sonntag gegen 15.20 Uhr auf der B 188 zwischen Stendal und Tangermünde unterwegs war.

Etwa 500 Meter vor der Abfahrt nach Miltern verlor der unter Alkoholeinfluss stehende Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, das ins Schleudern geriet und mit den Leitplanken kollidierte.

Die Polizeibeamten, die den Unfall aufnahmen, ließen den VW-Fahrer ins Röhrchen pusten:  2,29 Promille. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt und eine Blutentnahme angeordnet. Auto und Leitplanken wurden erheblich beschädigt.