Stendal/Osterburg (vs) l Sturmtief Kirsten hat Osterburger und Erxlebener Feuerwehrkräften am Mittwochnachmittag (26. August) einen ungewöhnlichen Einsatz beschert: Sie halfen bei der Evakuierung eines Zuges. Laut Stadtwehrleiter Sven Engel hatte der stürmische Wind nach 16 Uhr in Höhe des Alten Düsedauer Weges in Osterburg einen Baum auf die Gleise der Bahnlinie Stendal-Osterburg stürzen lassen.

„Ein herannahender Zug bremste zum Glück noch rechtzeitig. Da der Baum aber auch die Oberleitung beschädigt hatte, konnte der Zug nicht weiterfahren. Die 28 Fahrgäste saßen im Zug fest“, berichtete Engel.

Während die Bahn einen Notfallmanager sowie einen Arbeitstrupp schickte, sorgten die Feuerwehrkräfte für die Evakuierung. „Diese konnte aber erst erfolgen, nachdem Bahnmitarbeiter die Fahrleitungen stromfrei geschaltet hatten und die Gleise gesperrt waren“, sagte der Stadtwehrleiter.