Lüderitz l Um 12.39 Uhr kam es auf der B189 bei Lüderitz zur Kollision von drei Autos. Es wurden vier Menschen bei dem schweren Unfall leicht verletzt. Wie es zu dem Unfall in der langgezogenen Kurve kommen konnte, ist nach Polizeiangaben noch unklar. Nach bisherigen Erkenntnissen geriet ein 62-jähriger Opelfahrer, der in Richtung Magdeburg unterwegs war, auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender 67-jähriger VW-Fahrer wich zwar aus, kollidierte aber mit der Leitplanke. Ein hinter dem VW fahrender Mercedes kollidierte frontal mit dem Opel. Alle drei Fahrer undauch eine 64-jährige Beifahrein im VW wurden verletzt. Der Mercedesfahrer war noch nicht vernehmungsfähig.

Die Bundesstraße war zwei Stunden bis 14.30 Uhr voll gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet. Es war ein Rettungshubschrauber im Einsatz, er brachte einen Verletzten ins Klinikum nach Magdeburg. Der Unfallort liegt rund 400 Meter südlich von der Lüderitzer Kreuzung in Richtung Magdeburg.  

Bilder