Motorradunfall

Zwei Motorradfahrer kollidieren im Landkreis Stendal, Rettungshubschrauber bringt Verletzten ins Krankenhaus nach Magdeburg

Bei einem schweren Motorradunfall am Sonntag, 9. Mai, auf der Landesstraße 16 zwischen Groß Ellingen und Arneburg im Landkreis Stendal wird ein Fahrer schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber bringt ihn in ein Krankenhaus in Magdeburg.

Von Regina Urbat
Schwerer Motorradunfall am Muttertag, 9. Mai, im Landkreis Stendal auf der Landesstraße 16 zwischen Groß Ellingen und Arneburg. Ein Verletzter wird ins Krankenburg nach Magdeburg geflogen.
Schwerer Motorradunfall am Muttertag, 9. Mai, im Landkreis Stendal auf der Landesstraße 16 zwischen Groß Ellingen und Arneburg. Ein Verletzter wird ins Krankenburg nach Magdeburg geflogen. Foto: Frank Krug

Stendal

Vermutlich durch Unachtsamkeit sind am Muttertag, 9. Mai, gegen 12.25 Uhr auf der Landesstraße 16 zwischen Arneburg und Groß Ellingen zwei Motorradfahrer miteinander kollidiert. Dabei wurde ein Fahrer schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Magdeburg gebracht werden.

Biker in Kolonne unterwegs

Wie die Polizei in Stendal zum Unfallhergang mitteilte, waren die beiden Motorradfahrer in der Altmark am Muttertag in Kolonne unterwegs, als der Vorausfahrende an einem Feldweg bremste und anhielt. Das erkannte der zweite Biker zu spät; es kam in der Folge zu einem heftigen Zusammenstoß.

Am Unfallort im Einsatz waren neben der Polizei auch Rettungsdienst und Feuerwehr. Auf der Landesstraße kam es zeitweise zur Verkehrsbeeinträchtigung.