Osterweddingen l Im Landhotel „Schwarzer Adler“ in Osterweddingen hat zu Wochenbeginn die Mitgliedervollversammlung des CDU-Ortsverbandes Sülzetal stattgefunden. Auf der Tagesordnung standen der Bericht des Vorsitzenden und Schatzmeisters und die Wahl eines neuen Vorstandes, heißt es in einer Pressemitteilung der Christdemokraten der Einheitsgemeinde.

Kay Barthel, amtierender Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Sülzetal, war aus beruflichen Gründen nicht anwesend. Die Versammlungsleitung übernahm die CDU-Landtagsabgeordnete Gabriele Brakebusch aus Harbke in der Oberen Aller. Unterstützung erhielt sie von Johannes Grohmann, Ortsbürgermeister von Dodendorf. Nach dem Bericht des Vorsitzenden, den sein Stellvertreter Danny Schonscheck hielt, und des Schatzmeisters Eberhard Walter, ging es darum, einen Vorsitzenden, zwei Stellvertreter und fünf Beisitzer zu wählen. Kay Barthel stand aufgrund seines neuen Amtes als Präsident des Landesrechnungshofes nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung, deshalb musste ein neuer Vorsitzender gewählt werden.

Guido Heuer, Gemeinderatsvorsitzender und Landtagskandidat 2016 für den Wahlkreis Wanzleben 20, aus Osterweddingen wurde mit 20 Stimmen bei zwei Enthaltungen zum neuen Vorsitzenden des CDU-Ortsverbandes Sülzetal gewählt. Die Ortsbürgermeisterin von Osterweddingen Birgit Wasserthal und der Gemeinderats-Finanzausschussvorsitzende Andy Lankow wurden zur Stellvertreterin beziehungsweise zum Stellvertreter des Vorsitzenden bestimmt. Als Beisitzer des Vorstandes wurden Danny Schonscheck, Renè Marmulla, Alexander Herms, Marco Falkenberg und Niklas Fries von der Jungen Union gewählt.

Guido Heuer bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen. Ein besonderer Dank der Christdemokraten ging an Kay Barthel für sein Engagement im CDU-Ortsverband Sülzetal und für seine Arbeit für die Einheitsgemeinde Sülzetal. Der Ortsverband der Christdemokraten hat in der Gemeinde etwa 40 Mitglieder.