Altenweddingen l „Die Maßnahme liegt voll im Plan. Es besteht sogar die Hoffnung, bereits am 5. Juni fertig zu sein, anstatt – wie geplant – erst am 16. Juni“, lauteten die neuesten Nachrichten von der aktuellen Bauberatung, der Ortsbürgermeister zu überbringen hatte.

Vielleicht am 5. Juni alles fertig

Die Übergabe hänge nun davon ab, ob jenes Unternehmen, das die neue Teerdecke aufbringt, schneller beginnen kann, als zuvor verabredet. „Die neue Straßendecke bedeutet für die Anwohner wie für die Autofahrer echten Fortschritt“, erklärte Rabe weiter. So würden teils starke Unebenheiten nun endlich ausgeglichen.

Seit Baubeginn habe es mit den Anliegern „schnelle Einvernehmen“ gegeben, es sei zu keinen Komplikationen gekommen. „So kann das Projekt im Neuen Weg wie geplant abgeschlossen werden“, betonte der Ortschef.

Seit Ende April sind Bauarbeiter im Auftrag des Trink- und Abwasserverbandes Börde (TAV) dabei, den Regenwasserkanal im Neuen Weg zu erneuern. Seitdem müssen Autofahrer auf dem Weg nach Unseburg, Wolmirsleben oder Schwaneberg eine Umleitung durch Altenweddingen in kauf nehmen.

Schmutzwasserkanal installiert

Laut Christiane Uebigau vom Trink- und Abwaserverband wird derzeit eine Schmutzwasserkanalisation verlegt. Außerdem erhalten die Anlieger entsprechende Anschlüsse. Zuvor war das Schmutzwasser aufgefangen und über den sogenannten Bürgermeisterkanal geleitet worden.

Wie die TAV-Mitarbeiterin weiter mitteilte, erhalten die Anlieger zudem neue Trinkwasseranschlüsse. Sie rechnet mit einer Fertigstellung bis spätestens 16. Juni.