Klein Wanzleben l Unter dem Motto „Mitmachen statt Meckern“ haben zahlreiche Freiwillige aus dem Dorf die Ärmel hochgekrempelt und sich am Aktionstag beteiligt. Ein Kamerateam des Mitteldeutschen Rundfunks begleitete die Aktion.

Das ehemalige Pfarrhaus im Zuckerdorf ist 1835 gebaut worden. Mittlerweile dient das in der Rabbethge-Straße 24 befindliche Objekt als Gemeindezentrum. „Zwischen Kirche und Zentrum befindet sich ein Gehweg, der uns große Sorgen bereitet. Das Kleinpflaster ist dort immer weiter abgesunken. Um keine weitere Unfallquelle zuzulassen, haben wir uns verständigt, den Weg schnellstmöglich auszubessern und zu erneuern“, machte Gemeindekirchenrat Knut Freese deutlich. Michael Wasian erfuhr vom Vorhaben und bot spontan Hilfe an. Knut Freese war sofort begeistert vom Vorschlag des TV-Reporters vom MDR „Sachsen-Anhalt heute“. Auch ein Bauunternehmer habe sofort Unterstützung zugesagt, freute sich der Gemeindekirchenrat über willkommene Hilfe.

Mehrere Dutzend Helfer

Am Montag gab es viel zu tun. Sturmtief „Xavier“ hatte das gemeinsame Vorhaben enorm erschwert, denn direkt vor der Kirche waren zwei Bäume umgestürzt. „Wir wollten unser Projekt aber nicht absagen. Zunächst haben wir die beiden Kastanienbäume beräumt und uns anschließend mit der Sanierung des Gehweges beschäftigt“, beschreibt Wasian das ambitionierte Vorhaben. Firmen, Freiwillige, Kinder und Senioren unterstützten die Idee. Tatsächlich fanden sich im Tagesverlauf mehrere Dutzend Freiwillige am Ort des Geschehens ein. Sie halfen tatkräftig mit, das geplante Tagesziel zu erreichen.

Dass Knut Freese auf Einwohner und Unternehmer des Zuckerdorfes vertrauen kann, hat deren zahlreiche Beteiligung am Montag eindrucksvoll bewiesen. „Allen Helfern, aber auch den Förderern, die das Projekt unterstützt haben, gilt unser Dank“, lobte der Gemeindekirchenrat ehrenamtliches Engagement durch Gebhardt-Bau, die mit Fachkräften und Material geholfen haben, und die Versorger für das leibliche Wohl. „Wir haben uns den von Bäckermeister Jürgen Groth spendierten Kuchen und den von Casino-Chef Christian Trieger servierten Mittagstisch nach getaner Arbeit schmecken lassen“, so Freese.