Wanzleben l Neue Rekorde streben die Gastgeber beim zweiten Benefizschwimmen in Wanzleben an. Auf jeden Fall rechnen sie mit 1500 Besuchern, soviel kamen im Jahr 2018. Dabei gibt es nicht nur die Benefizveranstaltung als Attraktion. Am Abend wird ab 20 Uhr eine rauschende Party mit DJ Franky gefeiert, der das gesamte Schwimmbadfest über moderiert und für die Unterhaltung sorgt.

1500 Gäste erwartet

Im Vorfeld haben Ute Kanngießer, Sprecherin der Interessengemeinschaft Spaßbad, und ihre Mitstreiter mit möglichen Sponsoren und Geldgebern, die bereit sind, mit möglichst vielen Euro das zweite Benefizschwimmen zugunsten der Mitteldeutschen Kinderkrebsforschung Leipzig zu unterstützen, gesprochen.

Unterstützung bekommen die Gastgeber zudem von der früheren Wanzleber Bürgermeisterin Petra Hort, die sich ehrenamtlich im Vorstand der Mitteldeutschen Kinderkrebsforschung engagiert. Auch Dirk Weinrich, der Repräsentant der Kinderkrebsforschung für den Raum Magdeburg, ist ebenfalls mit dabei. Er bringt zudem interessante Preise für die große Tombola mit, die an dem Tag stattfindet. Zudem gibt es mit Dominique Schaak einen Überraschungsgast aus der Motorsport-Szene. Er soll bei der Preisübergabe zum Einsatz kommen.

Bilder

Zahlreiche Unterstützer

„Auch der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Wanzleben ist mit von der Partie und baut zum ausgelassenen Tobevergnügen der Kinder seine Hüpfburg auf“, versichert die Pressesprecherin im Gespräch mit der Volksstimme.

Unterstützung kommt auch von der Frühschwimmergruppe unter der Leitung von Helga Wiegel, Chefin der Wanzleber Ortsgruppe der Volkssolidarität. Die Gruppe setzt sich mittlerweile aus bis zu 70 Frauen und Männern zusammen, von denen für gewöhnlich in der Badesaison jeden Morgen gut 20 Mitglieder in das Spaßbad kommen, um im Schwimmbecken ihre Runden zu ziehen. Dabei sind es nicht nur Schwimmer aus Wanzleben, sondern auch aus Ortschaften der Einheitsgemeinde. „Wir werden im Vorfeld Kuchen backen und diesen beim Fest anbieten“, erklärt die Leiterin Helga Wiegel. Der Erlös geht auch an die Kinderkrebsforschung.

„Selbst wer einen Kaffee trinkt oder eben einen Kuchen isst, unterstützt auf diese Weise immer noch den guten Zweck der Aktion“, versichert die Ortsgruppenvorsitzende. „Außerdem beginnt für uns das Benefizschwimmen am Morgen. Da wir ja den Stand betreuen, drehen wir unsere Runden schon beizeiten und schreiben sie ordnungsgemäß auf.“

Jeder kann mitmachen

„Mitmachen kann übrigens jeder, der Spaß am Schwimmen hat“, sagt Ute Kanngießer. Die von den Teilnehmern jeden Alters erschwommenen Bahnen werden von den Sponsoren in barer Münze vergolten. Das Geld kommt dann als Spende zur Mitteldeutschen Kinderkrebsforschung.

Das Schwimmen findet direkt von 14 Uhr an bis 20 Uhr statt. Mitglieder der Interessengemeinschaft Spaßbad stehen am Beckenrand und dokumentieren die von den Teilnehmern geschwommenen Bahnen. „Der Eintritt für Schwimmer und Besucher ist frei“, versichert Ute Kanngießer. „Das ist ein Beitrag der Stadt Wanzleben-Börde, um die Veranstaltung zu unterstützen." Im Verlauf des Party-Abends wollen die Vertreter der Interessengemeinschaft noch die besten, jüngsten und ältesten Benefizschwimmer auszeichnen.