Tontechniker nahmen das Konzert im Bewos-Sportzentrum Oschersleben für CD auf

Blasorchester spielt bekannte Filmmusik

Von Mathias Müller

Das Blasorchester Oschersleben seit 1967 hatte zum Konzert mit Filmmusik eingeladen. Die etwa 400 Besucher im Bewos-Sportzentrum erlebten ein Konzert, das sie begeisterte.

Oschersleben l Dass sich eine Sporthalle wie das Oschersleber Bewos-Sportzentrum zum Konzertsaal eignet, hat das Blasorchester Oschersleben seit 1967 bewiesen. Mit dem "Filmmusikkonzert zum Erinnern und Genießen" entführten die fast 50 Musiker unter Leitung von Andreas Schröder die etwa 400 Zuhörer in die Welt bekannter Kinofilme.

Durch das Programm führten Doris Jensen und Maja Schäfer. Sie versorgten die Gäste vor den Titeln mit Informationen zur Musik und den Filmen, zu den sie geschrieben wurden. Musiken zu den Filmen "Harry Potter und der Feuerkelch", "Die Dornenvögel", "Drei Hasselnüsse für Aschenbrödel" oder "Fluch der Karibik" begeisterten das Publikum. Besonders der Auftritt der 7-jährigen Jasmina Hahn, die in Begleitung ihrer Mutti Silva Liebe am Klavier das Lied "Dir gehört mein Herz" aus dem Film "Tarzan" sang, veranlasste das Publikum zu tosendem Beifall. Wie auch die anderen vom Blasorchester gespielten Stücke. Stehende Ovationen des Publikums forderten das Blasorchester zu mehreren Zugaben auf.

Das Konzert des Blasorchesters Oschersleben im Bewos-Sportzentrum war auch in einer anderer Hinsicht etwas Besonderes. Die Musik wurde von Bernd Braun und Hans-Martin Schneegans aufgenommen und soll auf einer CD veröffentlicht werden. Das wird die zweite CD sein, die das Orchester aufgenommen hat. Die CD soll in etwa acht Wochen zu kaufen sein. Vorbestellung sind bereits jetzt bei Jana Krause in der Tourist-Information Oschersleben, Hornhäuser Straße 5, Telefon (03949) 912205, möglich.

"Die Idee, ein Konzert mit Filmmusik zu geben, ist uns gekommen, weil das Publikum außer unseren Adventskonzerten, mehr Auftritte erleben wollte", sagte Toralf Müller, Vorsitzender des Blasorchesters Oschersleben. Im Laufe der Jahre habe das Orchester viele Filmmusiken einstudiert, die mittlerweile zum festen Reportoire der Musiker gehören. Sie einmal geballt in einem Konzert zu spielen, sei der Wunsch des Ensembles gewesen. In etliche Proben haben sich die Musiker auf diesen besonderen Auftritt vorbereitet.

Bei der Vorbereitung und Durchführungen haben die Mitglieder des Blasorchester kräftig mit angepackt. Einen Tag vor dem Konzert stellten sie im Bewos-Sportzentrum die Stühle auf und funktionierten die Halle zum Konzertsaal um. Vor dem Konzert versorgten die Musiker die Besucher mit Kaffee und selbst gebackenem Kuchen.

Unter den Besuchern waren auch die Oschersleber Stadtratsvorsitzende Ingeburg Gerke (CDU) und der SPD-Landtagsabgeordnete Ronald Mormann. Der aus Oschersleber stammende Mormann lebt heute in Köthen und war in seiner Jugend im Blasorchester Oschersleben aktiv. Er ist noch heute Mitglied. "Ein tolles Konzert", sagte Mormann nach den Darbietungen.