Sozialverband Wanzleben zeichnet mehrere Frauen und Männer für zehnjährige Mitgliedschaft aus

Ehrennadeln als Überraschung bei der Weihnachtsfeier

Wanzleben (car) l Für einige Mitglieder des Sozialverbandes Wanzleben war die Weihnachtsfeier in diesem Jahr mit einer Überraschung verbunden. Der Kreisvorsitzende Gerd Gerdes nutzte gemeinsam mit Vorstandsmitglied Ruth Gruß die Gelegenheit, sie für ihre zehnjährige Mitgliedschaft mit der Ehrennadel auszuzeichnen. Die Geehrten waren: Anne-Maria Drigereit, Elfriede Könecke, Edith Müller, Friedrich Huth, Klaus Stieler, Ursula und Karl-Heinz Freke, Ingeborg Treutler, Catherine Giesa, Ilse Luther, Liesa Mehrländer, Erika Stöhr sowie Renate und Klaus Rennert.

Doch auch die anderen Mitglieder des Verbandes und zudem zahlreiche Gäste hatten viel Spaß bei der Weihnachtsfeier, die diesmal erstmals im "Blumenberger Krug" in Blumenberg stattfand. "Etwa 70 Teilnehmer, die alle mit einem kleinen Präsent überrascht wurden, waren der Einladung des Sozialverbandes gefolgt", erklärte der Sprecher des Wanzleber Sozialverbandes, Hans-Georg Lange.

Bevor DJ Wolfgang Spurek stimmungsvolle Musik auflegte und so die feiernde Runde im festlich geschmückten Saal zum Tanz aufforderte oder die Zeit für eine Plauderei über die Neuigkeiten genutzt wurde, wurde es ganz still im Saal. Der Chor der Volkssolidarität hatte unter Leitung von Irina Bersch ein buntes Programm aus Weihnachtsliedern zusammengestellt. Die Zuhörer belohnten den Auftritt der Sängerinnen nicht nur mit viel Applaus, sondern stimmten auch am Schluss unter anderem bei den Liedern "Oh, du Fröhliche" und "Oh, Tannenbaum" mit ein.