Domersleben l Die freiwilligen Feuerwehren der Ortsteile der Stadt Wanzleben-Börde leisten jedes Jahr ihren Beitrag für die Sicherheit der Bürger. Doch wie ist das vergangene Jahr für sie verlaufen? Unsere Serie zieht Bilanz. Heute: Die Freiwillige Feuerwehr Domersleben.

Das vergangene Jahr verlief recht ruhig in Domersleben. „Wir hatten sieben bis acht Einsätze“, resümiert der Ortswehrleiter Guido Behrend. Die Ursachen für eine Alarmierung der Feuerwehr hielten sich in Waage. So waren Verkehrsunfälle, Sturmschäden sowie Rauchmelderalarm und Brände mit dabei gewesen. Obwohl Brände laut Behrend im Jahr 2020 am wenigsten vorgekommen sind. In Erinnerung bleiben wird den Kameraden wohl der Verkehrsunfall zwischen Wanzleben und Domersleben. Dort verunglückte ein 58-jähriger Magdeburger. Die Feuerwehr Domersleben unterstütze dabei die Kollegen der Wanzleber Wache (Volksstimme berichtete).

Das gesamte Jahr habe keinen positiven Anfang und kein positives Ende genommen. Das lässt sich vor allem mit Blick auf die Corona-Lage sagen, denn auch in der Domersleber Wache steht alles still. Dienstabende gibt es schon lange nicht mehr und auch Ausbildungen können momentan nicht stattfinden. An Feuerwehrnachwuchs ist daher zunächst nicht zu denken, denn ohne Ausbildung darf nicht zum Einsatz gefahren werden, sagt der Ortswehrleiter. Sonst werden immer mal wieder angehende Feuerwehrleute aus der Jugendfeuerwehr übernommen.

Die zwölf Kameraden wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. So soll vermieden werden, dass, wenn einer an Corona erkrankt, nicht die gesamte Truppe ausfallen muss, erklärte Behrend. Eigentlich sollte in diesem Jahr das 125. Jubiläum gefeiert werden, denn schon seit 1896 gibt es die Feuerwehr Domersleben. Daraus wird allerdings wohl nichts, vermutet Behrend. „Wir haben noch nichts geplant. Vor dem Sommer wird sich wohl nichts ändern“.

In diesem Jahr soll die Wache allerdings Zuwachs bekommen. Ein MTW (Mannschaftstransportwagen) sei geplant. Wann dieser jedoch startbereit für den ersten Einsatz in dem Ort stehen wird, wisse man noch nicht.