Hannelore Kotte arbeitete seit 1977 im Ländlichen Einkaufszentrum

Großalsleber Kaufhalle schließt für immer

Von Mathias Müller

Großalsleben. Die Filiale von PUG-Vario Kauf Salzwedel in Großalsleben hat am Mittwoch für immer ihre Türen geschlossen. Damit geht die Tradition der Kaufhalle in dem Dorf nach 34 Jahren zu Ende. Die Kunden sollen nach Auskunft aus der Firmenzentrale in die NP-Märkte nach Gröningen und Salzwedel ausweichen.

"Die Arbeit in dieser Verkaufsstelle hat mir immer viel Spaß gemacht. Der Kontakt zu den Kunden war mir am wichtigsten", sagte am Mittwoch Hannelore Kotte. Die gelernte Verkäuferin stand bis zum letzten Tag hinter der Kasse und spürte dabei die Sorge, die gerade die älteren Großalsleber haben, weil sie jetzt im Dorf keine Möglichkeit mehr zum Einkaufen haben. Dass sie jetzt in Nachbarorte zum Einkaufen fahren müssten, sei für sie eine Belastung und nicht immer ohne Probleme möglich. "Bei vielen sind Tränen geflossen", wusste die 63-Jährige zu berichten, der der Abschied von ihrer "Kaufhalle" emotional sehr schwer viel.

Als der Konsum das Ländliche Einkaufszentrum 1977 in Großalsleben in dem Flachbau an der Hauptstraße eröffnete, war Hannelore Kotte bereits als Verkäuferin dabei. "Wir waren damals zwölf Verkäuferinnen und zwei Reinigungskräfte", erinnerte sie sich. Im Einkaufszentrum konnten die Kunden vieles kaufen: Lebensmittel, Textilien, Schuhe und Großgeräte.

Vor dem Konsum arbeitete Hannelore Kotte seit dem 1. Dezember 1967 im Großalsleber Lebensmittelladen Lüdecke und lernte in Oschersleben zwei Jahre lang den Beruf der Verkäuferin. Zum Ende hin stand Hannelore Kotte nur noch allein in der Großalsleber Verkaufsstelle, hatte von freitags bis sonnabends für die Kunden geöffnet. Bis Juni hatte sie noch Sabine Negrassus als Kollegin an ihrer Seite, die dann in einen Supermarkt in Schwanebeck als Verkäuferin wechselte.

"Mein Mann und ich fahren erst einmal für acht Tage nach Alexisbad, um etwas Abstand zu gewinnen", zeigte Hannelore Kotte den ersten Plan in ihrem beruflichen Ruhestand auf. Dann wird das Ehepaar, das in Großalsleben wohnt, das mehr an Freizeit genießen.