Morgen Beginn / Verkehrsregelungen geändert

Halberstädter Straße wird zur Baustelle

Von René Döring

Oschersleben. Wer unbedingt nochmal durch die Halberstädter Straße fahren möchte, dort wo die Kornstraße beginnt und der Nickelkulk endet, der sollte das heute erledigen. Denn morgen ist das nicht mehr möglich, weil morgen etliche Bauleute anrücken, um diesen Abschnitt zu sanieren. Bis Mitte September werden sie damit zu tun haben.

Wie Baubetriebsamtsleiter Steffen Czerwienski und Tiefbau-Abteilungsleiterin Annegret Sterz weiter informieren, wird morgen erst einmal die Fahrbahn langdurch abgefräst, damit danach die Wasserexperten die Möglichkeit haben, neue Leitungen für Trink-, Schmutz- und Regenwasser in die Erde zu legen. Zunächst vom Nickelkulk bis zur Barbierstraße, wo auch gleich in Abstimmung mit den Rohrverlegern die Gewege in Angriff genommen werden. Spätestens Mitte Juli soll das laut Plan erledigt sein und dieser Straßenabschnitt eine Schotterschicht bekommen, der dann zumindest wieder den Anliegern und dem einen oder anderen Lieferfahrzeug zur Verfügung steht.

Für alle anderen wird die Straße erst wieder Mitte September freigegeben, wenn auch im zweiten Abschnitt alle Leitungen liegen und die Gewege fertig sind sowie die gesamte Fahrbahn eine Asphaltdecke hat.

Bis dahin müssen die Kraftfahrer auch im Umfeld mit einigen veränderten Verkehrsführungen klarkommen. So werden beispielsweise aus der Kornstraße, der Barbierstraße und dem Kleinen Nickelkulk so etwas wie Sackgassen, in denen die Einbahnstraßenschilder abgehängt und dafür Parkverbotsschilder aufgestellt werden.