Wanzleben l Die Sarre-Sporthalle in Wanzleben war der Austragungsort des fünften Seniorensportfests des Kreissportbundes Börde. Insgesamt fanden sich etwa 80 Seniorinnen und Senioren aus 16 Vereinen aus Ortschaften des Landkreises Börde zusammen, um in den drei, von fachkundigen Referenten betreuten Kursen neue Möglichkeiten sportlicher Betätigung kennenzulernen.

80 Senioren mit dabei

Bei der Eröffnung des Sporttages waren neben Ralf Sacher, stellvertretender Geschäftsführer des Kreissportbundes Börde, und den Referenten Katharina Kaufmann, Fitnesstrainerin im Sportiv Wellness Club Seehausen, Gerald Nowak, Tai-Chi-Lehrer vom Sportverein Hötensleben, und Holger Schröder vom Linedance Studio „Nashville“ Magdeburg auch der Geschäftsführer des Kreissportbundes, Hartmut Baethge, dabei.

„Einmal im Jahr machen wir den Senioren bei diesem Sportfest in Wanzleben das umfassende Angebot“, sagte Ralf Sacher. Ziel des Kreissportbundes sei es, die ältere Generation noch mehr in Bewegung zu bringen, damit die Frauen und Männer ihre Fitness und damit ihr Wohlbefinden steigern. Die Angebote würden die Senioren in die Lage versetzen, auch Zuhause ganz individuell Sportübungen auszuführen.

Programm von Linedane bis Tai-Chi

Die Angebote seien auch für den Sport in der Gruppe im Rahmen der heimischen Sportvereine geeignet. Sacher freute sich, dass ganze Sportgruppen oder die verantwortlichen Übungsleiter an der Veranstaltung in Wanzleben teilgenommen haben. Das Sportfest diente ebenso der Fortbildung der Übungsleiter, die drei Einheiten von den Verantwortlichen des Kreissportbundes bestätigt bekommen haben. Ebenso brachte die organisierte Sportveranstaltung Einträge für Bonusprogramme von Krankenkassen. 20 Teilnehmer machten davon Gebrauch und ließen sich ihre Teilnahme bestätigten.

Katharina Kaufmann sorgte zu Beginn des Sportfestes für die Erwärmung, indem sie mit allen Senioren gemeinsam einige kreislaufaktivierende Übungen durchführte. Nach diesem Einstieg ging es nun daran, die Kurse in je einer halben Stunde zu durchlaufen und so einen Eindruck von verschiedensten Bewegungsmöglichkeiten zu bekommen.

Nach dem Sport ließen sich die Damen und Herren heiße Bockwürste mit Weißbrot schmecken. „Darauf legen unsere Senioren sehr viel Wert“, sagte Ralf Sacher. Ebenso auf den Gedankenaustausch.

Dank an Unterstützer

Der Kreissportbund Börde bedankt sich bei allen Referenten und Unterstützern sowie natürlich den Teilnehmern für eine äußerst gelungene Veranstaltung, die auch in den kommenden Jahren durchgeführt werden wird.

Weitere Informationen zu den Aktionen des Kreissportbundes im Internet unter www.ksbboerde.de