Seehausen l Seit vielen Jahren ist das Hoffest der Werkstätten in Seehausen eine feste Größe. „Nicht nur in unserem Veranstaltungskalender, sondern auch in dem der Region“, teilte Mandy Lux, Leiterin des Sozialen Dienstes der Werkstatt für behinderte Menschen Seehausen, mit. So konnte die Einrichtung der Lebenshilfe Ostfalen kürzlich wieder zahlreiche große und kleine Besucher auf dem Werkstattgelände begrüßen. Neben Familienangehörigen der Beschäftigten oder deren Freunde und Bewohner aus Seehausen waren es Stammkunden oder Kooperationspartner der Dienstleistungsbereiche, die sich an dem interessanten Unterhaltungs- und reichhaltigen Versorgungsangebot erfreuten.

Das erklärte Leitbild der Lebenshilfe Ostfalen lautet „Zusammen mitten im Leben“. „Mit dem Hoffest leben wir dieses Leitbild“, verdeutlichte Mandy Lux. Zum Unterhaltungsprogramm an diesem Tag gehörte ein breitgefächertes Bühnenprogramm. Nach der Begrüßung durch Sascha Richter, Technischer Leiter, und Mandy Lux vom Sozialdienst hatten die Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte „Seesternchen“ aus Seehausen ihren großen Auftritt. Sie bereiteten den Zuschauern mit ihrem Gesang und Tanz sehr viel Freude. Im Anschluss verzauberte Alfino mit seiner Zaubershow das Publikum.

Theatergruppe führt lustiges Stück

Eine ganz besondere Darbietung folgte dann. Die Theatergruppe des Matthias-Claudius-Hauses aus Oschersleben führte das imposante und humoristische Stück „Das Geheimnis des Türschlosses“ auf und begeisterte mit Feuereinlagen und Glitterregen das Publikum. Nach einer schwungvollen Live- und Tanzmusikeinlage von „Conny & Band“ beeindruckten „die jungen Wilden“ des Wohnheims in der Magdeburger Straße in Haldensleben mit einem mystischen Tanz. Gemeinsam mit Freiwilligen aus dem Publikum, beendeten „die jungen Wilden“ ihren Auftritt mit einer unterhaltsamen bunten Schwungbändereinlage.

Bilder

Auf dem Hof und der Obstwiese konnten die Gäste einen Mitarbeiter der Werkstätten dabei beobachten, wie er mit seiner Kettensäge tolle Holzdekorationen herstellte. Es durfte gebastelt werden, Gesichter geschminkt, auf dem Trampolin und auf der Hüpfburg getobt werden. An der Spiel- und Spaßstation konnten kleine und große Gäste Wettkämpfe veranstalten. Die Sportjugend Börde aus Wanzleben bot zudem ein riesiges Dartspiel und Lasertec an. Für alle Pferdefreunde gab es außerdem die Möglichkeit, auf Ponys zu reiten. Neben dem Vereinsinformationsstand der Lebenshilfe Ostfalen gab es Eigenprodukte aus den Werkstätten zu kaufen. Die Veranstalter boten ihren Besuchern Popcorn, Essen vom Grill, selbstgemachte Bowle, diverse Varianten an Fischbrötchen, Kaffee, Kuchen und Erfrischungsgetränke zum Verzehr an. Die Jugendfeuerwehr Eggenstedt verkaufte Waffeln und die Elternvertreter der Kita Seehausen boten Pommes an.

„Für uns alle war es eine tolle Veranstaltung. Das Wetter war großartig und viele fröhliche und freundliche Gäste waren da“, sagte Mandy Lux. Die Aktion Mensch unterstützte das Sommerfest im Rahmen der Förderaktion „Noch viel mehr vor“ mit 5000 Euro. Die nächste Veranstaltung der Lebenshilfe Ostfalen wird der Weihnachtsbasar am 1. Dezember auf dem Gelände der Werkstatt für behinderte Menschen, Am See 24 in Seehausen, sein.