Vogelplage

Mit der Kanone gegen lästige Vögel

Bis Ende März kommt die Schallkanone auf dem Friedhof zum Einsatz. Diese und Baumschnittarbeiten sollen die Saatkrähenplage eindämmen.

Wanzleben l Schon im Jahr 2020 sind die sogenannten Vergrämungsmaßnahmen auf dem Friedhof angelaufen. In Absprache mit der Oberen Naturschutzbehörde wurde eine Schallkanone angeschafft, die auch im zurückliegenden Jahr ihren Premiereneinsatz hatte. „Gefeuert“ hat sie allerdings nur bis Ende März. Bis dahin sorgten sie und die tagsüber anwesenden Stadtmitarbeiter dafür, dass sich die nervigen Krähen räumlich von dem Friedhofgelände entfernten. Sie hatten sogar schon in einem Ausweichgebiet ihre Nester gebaut. Als jedoch wieder Ruhe herrschte, verließen sie diese und bauten in den Bäumen des Friedhofs wieder neue Nester. Somit waren die Vögel also wieder da und bekamen ihren Nachwuchs an angestammter Stelle. Genau dies befürchtet die Verwaltung auch in diesem Jahr. Daher waren am gestrigen Donnerstag Vertreter der Oberen Naturschutzbehörde nach Wanzleben gekommen, um die Lage zu erkunden.