Allerradweg

Plünderung am Hermsdorfer Kreuz erzürnt Ausflügler und Bürgermeister

Die kürzlich am Allerradweg auf dem Abschnitt zwischen Neu Ummendorf und Wefensleben aufgestellte Rastbank ist gestohlen worden. Gemeindevertreter und Ausflügler sind höchst verärgert.

Von Ronny Schoof
Ausflügler während der Rapsblüte Anfang Mai am so genannten Hermsdorfer Kreuz mit der neuen Sitzgelegenheit.
Ausflügler während der Rapsblüte Anfang Mai am so genannten Hermsdorfer Kreuz mit der neuen Sitzgelegenheit. Foto: Hartmut Beyer

Ummendorf - Einfach so im Vorbeigehen konnte das Doppelbankgestell mit Tisch gewiss nicht mitgenommen werden. Nein, die Tat erforderte schon ein gehöriges Maß an krimineller Energie, gezielter Vorbereitung und Ausrüstung. Ob es dieser unbekannte Jemand auf die Bank selbst, das Holz oder einen kleinen Gewinn durch Hehlerei abgesehen hat, dürfte wohl ein ewiges Rätsel bleiben, denn die Wahrscheinlichkeit dem Täter auf die Schliche zu kommen, ist äußerst gering.

Ummendorf erstattet Anzeige

„Was soll man dazu noch sagen?“, zeigt sich nicht nur Ummendorfs Bürgermeister entrüstet. „Es entmutigt und macht zornig, solche Handlungen immer wieder zur Kenntnis nehmen zu müssen.“ Die Verärgerung bei Reinhard Falke ist auch deshlab so groß, da die Bank erst vor wenigen Wochen montiert worden war: „Die AG Drömling hatte im Frühling mehrere Bänke entlang dem Allerradweg beziehungsweise Städtepartnerschaftsweg aufgestellt, darunter auch diese am so genannten Hermsdorfer Kreuz. In Zusammenarbeit mit den Gemeinden und mit Unterstützung durch das Bauamt wurden diese Rastplätze geschaffen.“

Und auch, wenn die Hoffnung auf polizeilichen Ermittlungserfolg in dieser Sache gering ist, will Falke dennoch das Mindeste seitens der Gemeinde tun und hat angekündigt: „Wir erstatten wegen des Diebstahls Anzeige.“

Fußstapfen und Reifenspuren

Auch der Eilsleber Gustav-Adolf Meyer, der gern mal mit dem Rad auf der Strecke unterwegs ist, hat seine Enttäuschung über die Missetat kundgetan: „Traurige Nachricht für Pilgerer und Radfahrer. Soeben bemerkte ich bei meiner Tour den Diebstahl der Bank am Hermsdorfer Kreuz. Große Fußstapfen von Gummistiefeln und dicke Reifenspuren lassen ahnen, was hier vor sich ging.“

Nur die Bodenanker sind geblieben. Sechs Stück ragen aus den Grasbüscheln an dem Aussichtspunkt hervor. An ihnen war doe Bank verschraubt. Der Täter hat sich demnach ordentlich fein Werkzeugmühe gegeben, ehe das Freilandmobiliar verladen wurde. Geschehen ist dies vermutlich im Laufe des Mittwochs (7. Juli), eventuell in den Nachtstunden auf Donnerstag.

Öffentliches Förderprojekt

Die Drömling GmbH für Arbeitsförderung, Beschäftigung und Strukturentwicklung, ein Eigenbetrieb des Landkreises Börde und des Altmarkkreises Salzwedel, hatte im Rahmen eines geförderten Ü-58-Projekts im Mai diese und weitere Sitzgelegenheiten an besonderen Wegpunkten geschaffen, um das Niveau des Allerradwegs aufzuwerten. Die Sachkosten trug der Landkreis.

Wenige Wochen nachdem sie aufgestellt war, ist die Rastbank nun gestohlen worden. Nur die sechs Träger sind geblieben.
Wenige Wochen nachdem sie aufgestellt war, ist die Rastbank nun gestohlen worden. Nur die sechs Träger sind geblieben.
Foto: R. Falke