Wanzleben l Das Soziale Zentrum „Alter Bahnhof“ und die Wanzleber Tafel begehen am Montag, 13. November, ihr zehnjähriges Bestehen. Aus diesem Grund veranstaltet der Träger der Einrichtung, der DRK-Kreisverband Wanzleben, einen Tag der offenen Tür. In der Zeit von 10 bis 15.30 Uhr können sich die Besucher ein Bild von den sozialen Angeboten des „Alten Bahnhofs“ in der Bahnhofspromenade 6 machen. Das Team um Leiterin Barbara Schürmann freut sich auf viele Besucher und wird ihnen die Angebotspalette des Sozialen Zentrums vorstellen. Die Gäste können selbst gebackenen Kuchen, Kaffee, Tee und Kakao genießen.

Das Soziale Zentrum hat auch neue Angebote. Der DRK-Kreisverband Wanzleben bietet im Sozialen Zentrum „Alter Bahnhof“ jeden Mittwoch von 14 bis 16 Uhr einen Kaffeenachmittag mit Kuchen an. „Sozial Bedürftige sind mit ihren Familien herzlich dazu eingeladen“, sagt Einrichtungsleiterin Barbara Schürmann. Ebenso bietet Annette Sghaier aus der Einheitsgemeinde Sülzetal im Rahmen ihres Ehrenamtes jeden Donnerstag von 10 bis 15 Uhr Betreuungshilfe für Flüchtlinge an. Sie übersetzt und erläutert die Post, vereinbart Termine bei der Ausländerbehörde, bei Ärzten und anderen Institutionen und ist behilflich beim Erstellen von Bewerbungsunterlagen.

Zu den etablierten Angeboten des Sozialen Zentrums „Alter Bahnhof“ gehören die Wanzleber Tafel, Suppenküche, Kleiderladen, Kleinmöbelwerkstatt und Familienangebote. „Besucher können den Weg der Lebensmittelspende bis zum ausgabebereiten Tafelpaket sowie den Weg der Kleiderspende aus dem Altkleidercontainer bis zur angebotenen Bekleidung in den Regalen des Kleiderladens verfolgen“, sagt Stephan Dill, Abteilungsleiter beim DRK-Kreisverband Wanzleben, zum Inhalt des Tages der offenen Tür.

Wie der DRK-Kreisverband Wanzleben mitteilt, konnte in der Tafel seit ihrem Bestehen mit der Ausgabe von mehreren Zehntausend Lebensmittelpaketen bedürftigen Menschen konkrete Hilfe geleistet werden. Dies sei nur durch die dauerhafte Unterstützung von Spendern und Förderern sowie durch den Einsatz von ehrenamtlichen Helfern möglich.

Ab 14 Uhr findet beim Tag der offenen Tür eine Gesprächsrunde zur Vergangenheit und zur Zukunft des Sozialen Zentrums statt. Als Gesprächspartner stehen Karl-Heinz Daehre als Schirmherr der Wanzleber Tafel, Birgit Kaczenski, Mitarbeiterin der ersten Stunde und heute ehrenamtliche Helferin, Margitta Falkenberg, ehemalige Leiterin des Alten Bahnhofs und heute ehrenamtliche Helferin, Torsten Winkelmann, Vorsitzender des DRK Wanzleben, und Guido Fellgiebel, Geschäftsführer des DRK Wanzleben, bereit.