Baustelle in Dreileben

Sanierung der Ortsdurchfahrt sorgt für lange Umfahrung

Die Bauarbeiten an der Landesstraße 24 in Dreileben beginnen am kommenden Montag. Von da an wird die Ortsdurchfahrt voll gesperrt sein. Zum Start wird die Brücke in Richtung Seestadt in Angriff genommen. In einem zweiten Bauabschnitt folgt der Rest der Ortsdurchfahrt. Oktober 2022 soll alles fertiggestellt sein.

Von Christian Besecke
Ab dem Montag beginnen die Bauarbeiten in Dreileben. Zunächst wird die Brücke in Richtung Seehausen saniert.
Ab dem Montag beginnen die Bauarbeiten in Dreileben. Zunächst wird die Brücke in Richtung Seehausen saniert. Foto: Christian Besecke

Ortsname - Wer ab dem Montag mal eben von einem Ort in den anderen fahren will, der muss eine großräumige Umleitung in Anspruch nehmen. Die Arbeiten an der Landesstraße 24 werden einige Zeit in Anspruch nehmen, sodass die kurze Verbindung wohl bis zum Oktober 2022 nicht genutzt werden kann.

Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel (CDU) beschreibt das 1,9 Millionen Euro teure und insgesamt sehr komplexe Vorhaben so: „Damit beginnt in Dreileben die Sanierung der Ortsdurchfahrt im Zuge der Landesstraße (L) 24. Hier arbeiten alle Hand in Hand: Die Landesstraßenbaubehörde an der Fahrbahn sowie den Rad- und Fußwegen, die Stadt Wanzleben an den Zufahrten und der Straßenbeleuchtung. Der Trink- und Abwasser-Zweckverband (TAV) sorgt für neue Wasser- und Abwasserleitungen. So erfolgt die umfassende Sanierung in einem Zug, schnell und effektiv.“

Zunächst wird aber der Ersatzneubau der Brücke in Dreileben an der Ortsausfahrt nach Seehausen im Zentrum. Anfang August sollen dann die eigentlichen Straßenbauarbeiten starten. Die Baumaßnahme wird in zwei Abschnitten realisiert. Der erste, 650 Meter lange, Bauabschnitt beginnt damit am Ortseingang von Dreileben aus Seehausen und endet an der Kreuzung L 24/L 49 innerorts.

Umleitung wegen der geplanten Arbeiten

Für die Bauarbeiten müsse der jeweilige Abschnitt voll gesperrt werden. Die offizielle Umleitung führt dann in beiden Fahrtrichtungen über die B 246a von Remkersleben kommend über Seehausen nach Ovelgünne und weiter über die L 45 nach Druxberge und Drackenstedt. Anlieger und der öffentliche Nahverkehr können mit Einschränkungen den Kreuzungsbereich L 24/L 49 Lindenstraße nutzen. Ende Oktober 2022 soll die neue Ortsdurchfahrt von Dreileben komplett fertig sein. Dabei entsteht dann auch ein Radweg innerhalb der Ortschaft (Volksstimme berichtete). Ob dann auch gleich eine Verlängerung des Weges in Richtung Dreileben-Bahnhof gebaut werden kann, ist zunächst noch offen. Bei einem Vor-Ort-Termin mit Vertretern der Landesstraßenbaubehörde hatten die diese Möglichkeit gegenüber dem CDU-Landtagsabgeordneten Guido Heuer angedeutet. Demnach könnte hier 2023 der, von den Dreilebern favorisierte Radweg zum Bahnhof gleich mitgebaut werden.

Nach der Sanierung der Ortsdurchfahrt schließt sich auf jeden Fall die Sanierung der Fahrbahn der Landesstraße 24 in Richtung Seehausen an. Dabei sind in den Planungsunterlagen auf beiden Seiten Radwege verzeichnet, die im Zuge der Arbeiten mit errichtet werden sollen. Das ist aber noch Zukunftsmusik, wenn auch jetzt schon die Details feststehen und bereits im Vorfeld durch die Landesstraßenbaubehörde bei dem bereits genannten Termin in Dreileben verkündet worden sind.