Wanzleben l Vanessa Loche, die seit Mitte Juni als Rettungsschwimmerin bei der Stadt Wanzleben für das Spaßbad der Sarrestadt angestellt ist, bringt neuen Schwung in den Badebetrieb. Erstmals hat die 20-Jährige Fachangestellte für Bäderwirtschaft aus Magdeburg im Spaßbad eine Übungsstunde in Wassergymnastik durchgeführt.

Motivierte Teilnehmer der ersten Wassergymnastik waren die Damen und Herren der Wanzleber Frühschwimmergruppe, die das Spaßbad an jedem Morgen für ihre sportlichen Aktivitäten nutzen. Vanessa Loche turnte den Senioren an Land die Übungen vor, die die ältere Generation im 22 Grad Celsius warmen Wasser nach machte. Poolnudeln und andere Geräte kamen dabei zum Einsatz. Musik spornte die Senioren zu Höchstleistungen an. Sie hofften, dass die Rettungsschwimmerin nunmehr öfters zur Wassergymnastik im Spaßbad einlädt und bitten um oftmalige Wiederholungen der Übungsstunden.

Nicht nur mit der Wassergymnastik will die Stadt Wanzleben besonders die Attraktivität ihres Spaßbades erhöhen, um bei einer bislang eher durchwachsenen Saison mehr Besucher ins Bad zu locken. Wie Bauamtsleiter Olaf Küpper, der in der Stadtverwaltung für die Freibäder in Wanzleben und Klein Wanzleben verantwortlich ist, sagte, wird die Stadt Wanzleben ein Spaßbadfest veranstalten. Es findet am 18. und 19. August statt. Das Spaßbadfest beginnt am Freitag, 18. August, um 16 Uhr mit Life-Musik und dem Auftritt der Wanzleber Line Dance Gruppe. Der Festsonnabend, 19. August, bietet von 10 Uhr an ein buntes Programm, unter anderem mit Kuchenbasar, Kinderspielen, Bademodenschau und Wasserball. Der Eintritt im Spaßbad kostet an jedem der beiden Tage für alle Besucher egal welchen Alters 2,50 Euro. Die Eintrittskarten sind durchnummeriert und nehmen am 19. August um 17 Uhr automatisch an einer Verlosung teil. Erster Preis ist eine PS4 Play Station, zweiter ein Amazon Echo und dritter ein Amazon Fire HD 8. Dann beginnt am Abend um 18 Uhr eine Disco, die bis 1 Uhr dauert.

Bilder

Volkssolidarität ist dabei

Auch die Wanzleber Ortsgruppe der Volkssolidarität ist beim Spaßbadfest dabei. Wie die Vorsitzende Helga Wiegel sagte, feiert die Volkssolidarität ihr Sommerfest nicht wie geplant am 15. August in der Begegnungsstätte, sondern am Sonnabend, 19. August, von 10 Uhr an beim Spaßbadfest. „Für die Mitglieder der Volkssolidarität sind der Eintritt im Spaßbad sowie Kaffee und Kuchen am Nachmittag frei“, erklärte sie. Bei ihr sind auch die Eintrittskarten zum Spaßbadfest erhältlich. Von der Frühschwimmergruppe werden beim Fest im Wanzleber Spaßbad ab 14 Uhr Kaffee und Kuchen verkauft. Die Schwimmer führen eine Bademodenschau vor.

In Klein Wanzleben wird die Stadt vom Förderverein „Schwimmbad 1955“ unterstützt. Dieser Förderverein und der Klein Wanzleber Kulturverein laden am Freitag, 25. August, zum Schwimmbadfest ins Zuckerdorf ein. Der Startschuss im Freibad fällt ab 14 Uhr, das Motto lautet „Sport, Spiel und Spaß am und im Wasser“. Das Bad ist bereits ab 13 Uhr für Besucher geöffnet. Clown „Lula“ wird die jungen Festgäste bespaßen. Eine Hüpfburg zu Lande und ein Riesenkrake zu Wasser laden zum Spielen ein. Am Nachmittag steigt das Beachvolleyballturnier um den Pokal des Ortsbürgermeisters Horst Flügel. Mit dem Start in das Festgeschehen werden Kaffee und Kuchen angeboten. Deftiges vom Grill sowie die Poolbar mit erfrischenden Getränken laden zum Verweilen ein. Ab 20 Uhr kann dann auf dem Freibadgelände im Zuckerdorf Klein Wanzleben das Tanzbein geschwungen werden. DJ Mister Mitch wird auflegen und für die passende Musik sorgen. Das Feiervolk aus der Einheitsgemeinde Stadt Wanzleben-Börde wird von den Veranstaltern gerne erwartet.