Fakten zum SV Langenweddingen

Angebote: Abteilung Handball: 1. Männer, 2. Männer, C-Jugend männlich, D-Jugend männlich, E-Jugend männlich, Schnupperkurs und Alte Herren; Gymnastik, gemischt; Aerobic, Damen; Tischtennis, gemischt; Volleyball, Damen; Kindersport Vorschulalter, gemischt; Kindersport Grundschulalter, gemischt

Kontakt: svlangenweddinen @t-online.

Netz: www.svlangenweddingen.info

Langenweddingen l Aufgrund seiner Angebote kann der Sportverein (SV) Langenweddingen nicht über eine sinkende Mitgliederzahl klagen. „In der letzten Zeit hatten wir sogar einen Zuwachs, gerade im Jugendbereich“, berichtet der Vorsitzende des SV Langenweddingen, André Spalke. Der SV bietet sechs Jugendausbildungseinheiten an: vier im Bereich des Handballs und zwei im Kindersport, eine davon für die Schulanfänger aus der ersten bis zur dritten Klasse, die zweite für die Kinder im Vorschulalter.

Der 5-jährige Yannick setzt sich verschwitzt auf die Bank an der Seite der Halle. Puh, erst einmal durchatmen. Gleich kommt die Gymnastik dran, ob die denn auch Spaß macht? „Mmmmh, nicht so richtig. Ich spiel‘ lieber mit dem Ball, egal ob Fußball oder Handball, egal ob in der Mannschaft oder allein.“ Schon seit einem Monat macht er bei der Vorschulgruppe mit. Richtig viel Zeit habe er aber jetzt nicht, denn sonst bekomme er keinen eigenen Ball mehr ab, sagt er und rennt wieder in die Hallenmitte.

Verein wurde 1882 gegründet

Noch ein Jahr jünger als Yannick ist Tilde. Sie turnt schon seit vier Monaten mit. Auch für sie ist das Spielen mit dem Ball sehr schön. „Noch besser aber gefällt es mir, wenn wir ,Feuer – Wasser – Sturm‘ spielen. Ruft der Trainer Feuer, müssen wir uns so schnell wie möglich an die Wand stellen, bei Wasser suchen wir alle nach einem Platz auf der Bank, und wenn er Sturm brüllt, sollte sich jeder schleunigst auf den Bauch legen.“

Unterlagen aus dem Archiv zeigen, dass der SV Langenweddingen im Jahr 1882 gegründet wurde. In den ersten Jahren wurden neben dem Turnen die Sportarten Kegeln und Fechten angeboten, in den 20er-Jahren kamen dann auch noch Handball und Leichtathletik hinzu. Organisierten Sportbetrieb gab es noch bis 1938, danach fiel alles dem Krieg zum Opfer. Nach Kriegsende bekam der Sport in der DDR mit Bildung der Betriebssportgemeinschaften eine neue Qualität. In der Betriebssportgruppe (BSG) „Traktor Langenweddingen“ entwickelten sich die Sportarten Handball, Turnen, Gymnastik, Tischtennis, Volleyball und sogar Motorsport zu leistungsstarken Sektionen.

Mitgliederboom in den 80er-Jahren

Das nahm die damalige Leitung zum Anlass, den Bau einer Sporthalle anzugehen. Nach fünfjähriger Bauzeit wurde die Halle am 3. Mai 1980 eröffnet. Die neue Sportstätte löste in den 80er-Jahren neben dem Neubau einer Kegelbahn einen Mitgliederboom aus. In dieser Zeit wies die Statistik der BSG Traktor mehr als 600 Mitglieder aus.

Heute wird die Sporthalle „Am Heßberg“ rund um die Uhr genutzt. 2003 wurde sie durch die Gemeinde Sülzetal saniert. Damals wurde auch in einem Aufwasch der Sozialtrakt neu gebaut. 310 Mitglieder gehören aktuell zum SV Langenweddingen. Nutzen in der ersten Tageshälfte die Ganztagsschule, die Grundschule und die Kindertagesstätte die Zwei-Feld-Halle, kommen in den Nachmittagsstunden neben den Handballmannschaften auch andere Sportabteilungen, wie beispielsweise Gymnastik, Tischtennis, Volleyball und Aerobic, in die Halle.