Ergebnisse des Ausscheides in Wanzleben

Altersklasse 9/10 männlich

1. Fabian Kranert

2. Jannek Schmidt

2. Domenic Hetke (zwei zweite Plätze, da absolut punktgleich)

Altersklasse 9/10 weiblich

1. Melina Warnecke

2. Nele Pihan

3. Svea Lodahl

Altersklasse 11/12 männlich

1. Tim Kühle

2. Tom-Oliver Streich

3. Ruben Döring

Altersklasse 11/12 weiblich

1. Hannah Harms

2. Alizeé Brod

3. Meike Jung

Wanzleben l Schmettern, parieren, angreifen. In der Sporthalle der Wanzleber Grundschule „An der Burg“ ist am Dienstag der Vorentscheid bei den diesjährigen Tischtennis-Minimeisterschaften ausgespielt worden.

Fast 20 Mädchen und Jungen der Ganztagsschule Wanzleben nahmen an dem von der Sportjugend Börde mit Sitz in der Sarrestadt veranstaltetem Turnier teil. Unterstützt wurde das Turnier von Rolf Bartholomäus und Wilfried Futh vom Tischtennisclub Wanzleben, die als Schiedsrichter fungierten.

Knapp 20 Schüler nahmen teil

Wie Turnierleiter Thomas Keitel von der Sportjugend Börde berichtete, war der Ausscheid in Wanzleben einer der letzten der Tischtennis-Minimeisterschaften 2017. Die besten Tischtennisspieler aus den 31 Vorrunden in den Orten des Landkreises Börde, an denen Kinder aus 34 Schulen teilnahmen, werden am Sonntag, 26. März, von 9 Uhr an in der Sporthalle Beendorf die Tischtennis-Minimeister des Kreises ausspielen.

Bilder

Dabei erwartet die Sportjugend Börde bis zu 100 Teilnehmer, die sich bei Schul- und Stadtausscheiden für das große Finale auf Kreisebene qualifiziert haben.

Insgesamt 31 Vorrunden

Bevor die Wanzleber Sekundarschüler in der Sporthalle der Grundschule an die Platten traten, um in verschiedenen Altersklassen die Sarrestadt-Minimeister auszuspielen, verfolgten die Kinder noch einen offiziellen Akt.

Claudia Egatenmaier und Andreas Gießmann von der Wanzleber Filiale der Volksbank Börde-Bernburg waren in die Sporthalle gekommen, um eine Geldspende in Höhe von 1.000 Euro zur Unterstützung der Tischtennis-Minimeisterschaften im Kreis an Ralf Sacher, Geschäftsführer der Sportjugend Börde, zu übergeben.

Spende über 1.000 Euro

„Wir unterstützen die Minimeisterschaften schon seit Jahren mit dem Hintergrund, den Zusammenhalt und das Miteinander der Kinder zu unterstützen“, sagte Andreas Gießmann. Auch sei es der Volksbank ein Anliegen, die Mädchen und Jungen aus ihren Stuben zu locken, damit sie sich mit Gleichaltrigen sportlich betätigen.

Die Sportjugend Börde veranstaltet die Turniere seit Mitte der 1990er Jahre.