Wanzleben l Spektakuläre Polizeiaktion am Dienstagvormittag in der Wanzleber Lindenpromenade. Um 8.35 Uhr stoppten Beamte des Spezialeinsatzkommandos der Polizei Sachsen-Anhalt in Höhe des Kreisverkehrs zum Bucher Weg/Bahnhofstraße einen Pkw und nahmen die beiden Insassen (30, 36) vorläufig fest. Den Männern wird von der Staatsanwaltschaft Braunschweig vorgeworfen, in der jüngsten Zeit im östlichen Niedersachsen und in Sachsen-Anhalt mindestens ein Dutzend Landwirtschafts- und Baugeräte wie Traktoren und Bagger gestohlen zu haben. Ein Sprecher der Polizei in Wolfsburg bezifferte gestern gegenüber der Volksstimme den Wert des Diebesgutes auf mehr als eine Million Euro.

Unfall mit zwei SEK-Wagen

Wie der Polizeisprecher weiter sagte, stammten die Tatverdächtigen aus dem Raum Halberstadt. Dort hatten die Beamten am Dienstagmorgen Wohnungen durchsucht. Ihrer Festnahme im Harz haben sich die Männer durch Flucht in einem Auto noch entziehen können. Nach einer Verfolgsjagd durch die Landkreise Harz und Börde endete ihre Fahrt mit dem Zugriff des Spezialeinsatzkommandos in Wanzleben. Ein 27-jähriger Komplize aus Polen wurde bei Halberstadt festgenommen.

Im Verlauf der Polizeiaktion kam es zu einem Verkehrsunfall, an dem zwei Wagen des Spezialeinsatzkommandos beteiligt waren. Menschen wurden dabei nach Angaben von Joachim Albrecht, Sprecher des Polizeireviers Börde in Haldensleben, nicht verletzt. Beamte der hiesigen Polizei waren mit der Unfallaufnahme beschäftigt.