Wanzleben l Die Sporthalle des Börde-Gymnasiums Wanzleben war unlängst Austragungsort des im Rahmen des Projekts „Integration durch Sport“ durchgeführten Volleyball-Mitternachtsturniers der Sportjugend Börde. „Dieses Mal kamen insgesamt 14 Teams aus dem ganzen Landkreis Börde und darüber hinaus zusammen, um sich packende Duelle um den Pokal und die Torten zu liefern, die auf die erfolgreichsten Teams warten“, sagte Ralf Sacher, Geschäftsführer der Sportjugend Börde mit Sitz in Wanzleben.

Beim Mitternachtsvolleyballturnier fanden nach Einschätzung der Sportjugend Börde viele spannende Ballwechsel statt. Für die Mannschaft galt es, sich in den zwei Gruppen zu sieben Teams für die Platzierungsspiele zu qualifizieren. Nach 14 Runden standen schließlich die Teams Hangover, Disco Ninjas, Börde Kombi und Lilalaunebärchis für die Spiele um die Plätze eins bis vier fest.

Hohes Niveau und Spaß

„Während auch die übrigen Plätze ausgespielt wurden, konnten diese Teams sich nun Hoffnungen auf den Turniersieg machen und demonstrierten fortan auf hohem Niveau Spaß am Sport und am fairen Wettkampf“, stellte Sacher fest. Kurz vor Mitternacht standen dann auch die Platzierungen fest und das Team Hangover konnte die gesamte Konkurrenz hinter sich lassen. Auf den Plätzen zwei und drei folgten die Lilalaunebärchis und Disco Ninjas. Anschließend wurde mit dem Pokal für den Erstplatzierten sowie mit den Torten für die drei besten Teams für das Siegerfoto posiert.

Die Sportjugend Börde Wanzleben bedankt sich bei allen Teilnehmern für die gute Zusammenarbeit und ein rundum gelungenes Turnier. Der Termin für das nächste Turnier in Wanzleben ist der 28. April. Dann werden wieder Mannschaft um Pokal und Torten kämpfen. Nähere Informationen zu weiteren Aktionen und Angeboten der Sportjugend finden Interessierte auf der Internetseite www.sportjugend-boerde.de