Wanzleben

Noch bevor die deutsche Einheit Deutschlands vor 20 Jahren vollzogen wurde, hat sich der Kreisvorstand des DRK-Kreisverbandes Wanzleben gebildet. Einige ehrenamtliche gingen damals voran und scheuten auch die "Wendewirren" nicht. Renate Schmücking (damals noch Jurklies), Margot Mahlfeld, Christiane Schulz sowie Bettina Ebeling waren damals dabei und sind auch heute noch dem DRK treu. Sie hatten sich zur Sommer-Gala des DRK-Kreisverbandes eine besondere Ehrung verdient. Auf dem Bild fehlt Otto Wahrenberg. Dafür haben die Damen aber einen anderen Herren in die Mitte genommen, dem der DRK-Kreisverband Wanzleben sehr viel zu verdanken hat. Dr. Arthur Vorwallner übernahm damals das Amt des Vorsitzenden und hat es bis heute auch noch inne. Kay Barthel übernahm in Vertretung für den Landesbauminister Dr. Karl-Heinz Daehre die Auszeichnung und würdigte sein Engagement. "Er hat zur turbulenten Wendezeit maßgeblich die Weichen für die Neustrukturierung des DRK-Kreisverbandes Wanzleben gestellt und dafür gesorgt, dass er noch heute auf stabilen Säulen steht", so Barthel. (car)