Arbeitsgruppen starten jetzt in die heiße Phase der Festvorbereitung für den 7. September

Zum runden Geburtstag der Wanzleber Wehr wird der rote Tanker erneut am Seil hängen

Von Constanze Arendt-Nowak

Wanzleben l Der Termin steht: Am 7. September wird die Wanzleber Feuerwehr daran erinnern, dass es den organisierten Brandschutz in der Stadt seit 130 Jahren gibt. Unterstützend wird sich auch der Feuerwehrverband Börde mit einbringen. Im Ergebnis wird ein bunter Aktionstag gestaltet werden, der das Rettungswesen insgesamt in den Mittelpunkt rückt. Ein offizieller Festakt, bei dem der runde Geburtstag gewürdigt wird, soll mit eingebunden werden. "Die ganze Aktion soll an unserem Gerätehaus, auf der Lindenpromenade und im Volkspark stattfinden", erläutert Wanzlebens Ortswehrleiter René Giese die ersten Planungen. Die Lindenpromenade wird für die Zeit der Veranstaltung gesperrt werden.

Viel Platz wird auch deshalb gebraucht, weil sich verschiedene Hilfsorganisationen, wie beispielsweise das DRK, das THW und auch die Feuerwehr, mit ihrer Technik präsentieren sollen. Beim Tanker-Pulling, dass der Verein zur Förderung der Wanzleber Feuerwehr, vorbereiten will, soll nach dem Erfolg vom vergangenen Jahr erneut gezeigt werden, dass ein tonnenschweres Feuerwehrfahrzeug auch ganz ohne Motorkraft von der Stelle bewegt werden kann. "Feuerwehren und Vereine wollen wir dabei ansprechen", verrät Eric Peter als Vorsitzender des Fördervereins schon einmal. Zudem möchte der Verein nach ersten Ideen einen Luftballonwettbewerb initiieren.

Den Hut bei der Organisation eines Wettkampfs für aktive Feuerwehrleute wird sich der Feuerwehrmann Kai Pluntke aufsetzen. Der Wettkampf soll aber nichts mit den Wettkämpfen im Löschangriff nass zu tun haben, denn vielmehr ist es ein Spaßwettkampf. Wochenlanges Training ist nicht angedacht, denn es geht lediglich um Feuerwehrgrundwissen oder spaßige Disziplinen wie beispielsweise das Stapeln von Getränkekisten oder Rollen von Lkw-Reifen. Was konkret gemacht werden soll, werden die nächsten Arbeitsberatungen der Vorbereitungsgruppe zu Tage fördern. Wenn das Konzept steht, soll es eine offizielle Ausschreibung geben.

Dennoch wollen die Organisatoren schon einmal im Vorfeld abgeklopfen, welches Interesse an einem derartigen Wettkampf besteht. Interessierte Feuerwehren sollten sich bis zum 31. März entweder telefonisch unter der Nummer (039209)2729 oder per E-Mail an die Adresse brandschutz-wanzleben@online.de unverbindlich anmelden.

Wie René Giese ankündigt, wird parallel auch ein Wettkampf für Jugendfeuerwehren vorbereitet. Ebenso gibt es Überlegungen, mit einem Seifenkistenziehen den Nachwuchs anzusprechen. Eine Fotoausstellung, die zumindest einen Teil der 130-jährigen Geschichte der Wanzleber Feuerwehr darstellt, wäre ebenso vorstellbar. "Die heiße Phase der Vorbereitungen hat jetzt gerade erst begonnen", sagt der Ortswehrleiter und schließt nicht aus, dass sich das Programm bis zum Fest am ersten Septemberwochenende noch um einiges bereichern wird.