Königshütte l Weiträumig über ihre Ufer getreten ist die Warme Bode im Überschwemmungstal von Tanne bis Königshütte. Der Starkregen von Sonntag und Montag ließ den Zufluss zur Talsperre Königshütte von etwa 1,5 auf zeitweise 40 Kubikmeter je Sekunde hochschnellen.

Der Talsperrenbetrieb lässt die Talsperre nun kontrolliert überlaufen und staut den größten Teil des Wassers in Wendefurth an, informierte Geschäftsbereichsleiter Udo Leier auf Volksstimme-Nachfrage. Zwölf Kubikmeter Wasser je Sekunde würden zurzeit an die Anrainer der unteren Bode ab Altenbrak abgegeben.