Schierke l 15 Zimmer der Schierker Jugendherberge erhalten neue Badezimmer mit Dusche, Waschbecken und Toilette. Mit 37000 Euro finanziert Lotto-Toto Sachsen-Anhalt die Hälfte des Ausbaus der Sanitärbereiche. Den Rest bezahlt der Betreiber der Ferien-Unterkunft, der Landesverband des Deutschen Jugendherbergswerkes (DJH).

Mit dieser Modernisierung reagiere der DJH-Landesverband auf gestiegene Anforderungen der Gäste, so dessen Geschäftsführer Marc Nawrodt. Die Standards der Sanitärbereiche mit direktem Zugang zum Zimmer spielten dabei eine tragende Rolle. „Dank der Unterstützung durch Lotto können wir diese Wünsche nun in angemessener Qualität erfüllen“, sagt Nawrodt.

„Junge Leute sollen unabhängig von Herkunft und Geldbeutel die Welt entdecken, Gemeinschaft erleben und dabei den Horizont erweitern können“, betont Lotto-Geschäftsführerin Maren Sieb. Die finanzielle Unterstützung für die Jugendherberge stammt aus Spieleinnahmen.

Bauarbeiten während laufenden Betriebs

Die 15 neuen Bäder im Objekt in der Brockenstraße sollen während des laufenden Betriebs eingerichtet werden, erläutert Jörg Lorenz, stellvertretender Leiter der Jugendherberge. „Daher müssen wir uns bei den Bauarbeiten danach richten, wie viele Gäste wir haben und wie viele Zimmer belegt sind.“ Der Ausbau der bereits angelegten Räume zu Badezimmern beginne wahrscheinlich frühestens im März.

Das DJH hatte das ehemalige Erholungsheim der Nationalen Volksarmee vor 20 Jahren gekauft und bietet hier seit 1997 Übernachtungen für DJH-Mitglieder an. Heute ist das Gebäude die Jugendherberge mit den meisten Schlafplätzen in Sachsen-Anhalt: In 73 Zimmern stehen 282 Betten. Die Herberge ist in diesem Jahr zu einem Drittel ausgelastet, bis in den November wurden 12000 Übernachtungsgäste begrüßt.