Wernigerode (mg) l Bei Arbeit im Wald ist ein junger Mann im Bollhasental in Wernigerode schwer verletzt worden. Der 19-Jährige sei im Kopf- und Brustbereich von einem Baum überrollt worden, heißt es aus der am, Donnerstag, 2. Januar, gegen 14.30 Uhr alarmierten Rettungsleitstelle auf Volksstimme-Anfrage. Der Vater des Betroffenen hatte ihn bereits befreit, als die hauptberufliche Wachbereitschaft eintraf, informiert Wernigerodes Vize-Stadtwehrleiter Marco Söchting.

Die Kameraden übernahmen die medizinische Erstversorgung, bis der Rettungsdienst an dem steilen Hang vor war. Ein Rettungshubschrauber brachte den Verletzten nach Braunschweig ins Krankenhaus. An dem rund anderthalbstündigen Einsatz im Bollhasental waren drei Rettungswagen, ein Notarzt-Fahrzeug und die hauptberufliche Wachbereitschaft sowie Feuerwehr Wernigerode mit zehn Kameraden und drei Fahrzeugen beteiligt.

Mutter und Vater des Verletzten sowie ein Ersthelfer standen unter Schock. Ein zweiköpfiges Kriseninterventionsteam übernahm ihre seelsorgerische Betreuung am Unfallort.