Wernigerode l „Durch die über zehnjährige, enge Kooperation zwischen der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und der Hochschule Harz sind in vielen gemeinsamen Projekten Artefakte entstanden, die hauptsächlich in Form von Lehrmaterialien den weltweit mehr als 3700 Bildungseinrichtungen im Programm ‚SAP University Alliance‘ zur Verfügung stehen“, sagt Stefan Weidner, kaufmännischer Leiter des SAP University Competence Center (UCC) Magdeburg. Er schlug die Hochschule Harz für die Auszeichnung vor.

Am Fachbereich Automatisierung und Informatik der Hochschule Harz in Wernigerode integriert Prof. Dr. Hans-Jürgen Scheruhn SAP-Technologien bereits seit über 20 Jahren in die Lehre. „Das Interesse der Studierenden war damals schon groß, aber ich wollte keine reine Programmschulung anbieten“, erzählt der Professor für Wirtschaftsinformatik. Also dachte er quer: Wie kann man SAP-Technologien vermitteln und zugleich zeigen, mit welchen unternehmerischen Entscheidungen jeder Klick verbunden ist?

Immerhin würden die Studierenden später genau an diesen Schnittstellen arbeiten, das heißt Vertrieblern, Controllern, Personalverantwortlichen, Qualitätsmanagern oder Marketing-Mitarbeitern solche Zusammenhänge erklären oder neue Lösungen suchen müssen.

Zusammenhänge und Beispiele

Das Ergebnis war: „Enterprise GPS“. In dem Online-Tool erweiterte der Hochschullehrer mit seinem Team bekannte Modelle zur Abbildung von Unternehmensstrukturen aus der Betriebswirtschaftslehre um technische Komponenten: IT-Abteilungen, IT-Rollen, aufkommenden Daten und natürlich Softwarelösungen wie sie SAP anbietet. „Wer mit ‚Enterprise GPS‘ lernt, der kann nicht nur technisch einen Bestellprozess auslösen. Er weiß auch, welche Unternehmensziele damit verbunden sind. Die Studierenden lieben es, in solchen Zusammenhängen und anhand von Beispielen zu lernen“, so der Experte.

Diese Begeisterung hat sich weltweit übertragen: Seit der Vorstellung von „Enterprise GPS“ anlässlich einer Tagung der „SAP University Alliance“ im Jahr 2015 haben sich Bildungseinrichtungen aus mehr als 700 Städten weltweit tausendfach auf den Servern der Hochschule Harz eingeloggt, um sich mit Hilfe des Tools durch Unternehmensstrukturen und IT-Anwendungen zu navigieren.

Neben der Hochschule Harz sind Ende 2018 insgesamt 13 deutsche Bildungseinrichtungen mit dem Titel „SAP Next-Gen Chapter“ ausgezeichnet worden, darunter die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und das Hasso Plattner Institut (HPI) in Potsdam.

Ausbildung

SAP organisiert die akademische Ausbildung an seinen Technologien über die „SAP University Alliance“ mit mehr als 3700 Mitgliedern weltweit. Die Hochschule Harz gehört zur regionalen Einheit DACH für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Über Einrichtungen wie das University Competence Center (UCC) Magdeburg sorgt SAP für den Zugang zu Software und Hardware. Unterstützung kam auch von LEADing Practice, einem Non-Profit-Gremium, das sich mit Standardisierungen in Unternehmen und der Industrie befasst und als Lizenzgeber für „Enterprise GPS“ fungiert.

Für den Studiengang Wirtschaftsinformatik am Fachbereich Automatisierung und Informatik der Hochschule Harz können sich Interessierte noch bis Sonnabend, 31. August 2019, bewerben. Gleiches gilt für den neuen dualen Studiengang, der einen Vertrag mit einem Ausbildungsunternehmen voraussetzt. Beide Studienvarianten sind zulassungsfrei.

weiterführende Informationen hier