Wernigerode l Das große Banner an der Fassade ist verschwunden, die Kaufhalle in Hasserode hat einen neuen Besitzer.

„Ja, ich habe den ehemaligen NP-Markt gekauft“, sagt Gerrit Eggert auf Volksstimme-Nachfrage. Er betreibt den Autoservice in Hasserode, quasi in unmittelbarer Nachbarschaft zum Einkaufsmarkt, der mit Jahresbeginn zum Verkauf stand. Ob der Kfz-Meister mit seinem ganzen Knowhow von der Friedrichstraße in die Halle in der Amtsfeldstraße/Ecke Trifft umzieht, „das steht noch in den Sternen“. Gerrit Eggert habe zwar Vorstellungen für eine künftige Nutzung, diese wolle er noch prüfen.

Kein Lebensmittelgeschäft mehr Kein Lebe

Auf die Frage, ob zu seinen Überlegungen ein Geschäft für Waren des täglichen Bedarfs gehört, schmunzelt der große, aufgeschlossene Mann. „Nein, dafür hat der Vorbesitzer mit dem Ausbau jeglicher Kühltechnik gesorgt.“

Die Geschäftsführung des PUK-Marktes in Salzwedel hatte sich trotz vielfachem Protest der Kundschaft für die Beendigung des Mietvertrages mit dem Privateigentümer zum 26. September 2016 entschieden. Somit schloss die Trift-Kaufhalle nach gut 40 Jahren für immer ihre Pforten.

Aufgabe wegen Umsatzmangel

Intensive Bauvorhaben in dem etwa zwei Kilometer entfernten NP-Markt in der Friedrichstraße und mangelnder Umsatz im Markt in Oberhasserode wurden von der PUK-Geschäftsführung damals als Gründe für die Aufgabe genannt. Die Schließung hat vor allem ältere Einwohner im oberen Hasserode hart getroffen, die Kaufhalle war ihre einzige Einkaufsmöglichkeit für Waren des täglichen Bedarfs.