Ilsenburg (mg/jni) l Ein 14-jähriger Junge einer dänischen Jugendgruppe ist am Freitagnachmittag während einer Radtour im Nationalpark Harz verunglückt. Der Radfahrer stürzte zwischen Bremer Hütte und Ilsenburg vier Meter tief ins Ilsetal.

„Dank der guten Zusammenarbeit von Rettungsdienst, Feuerwehr Ilsenburg und Bergwacht konnte der 14-jährige Däne gerettet werden“, berichtet Holger Müller. Wie der Leiter der Bergwacht Wernigerode informiert, hatte der Rettungsdienst den Jugendlichen bereits stabilisiert, als Feuerwehr und Bergretter eintrafen.

Die Brandschützer halfen der Bergwacht beim Aufbau der Gebirgstrage, mit der der Radfahrer aus der Schlucht gerettet wurde. Ein Rettunghubschrauber brachte den Dänen, der mehrere Frakturen erlitten hatte, ins Krankenhaus.