Wernigerode (mg/muß) l Ein brennendes Auto hat am Sonntagnachmittag auf der Harzautobahn A36 bei Wernigerode für Verkehrsbehinderungen im Wochenendverkehr gesorgt. Nach Angaben der Autobahnpolizei ging ein VW Golf gegen 15 Uhr kurz vor dem Parkplatz Regenstein auf der Spur Richtung Bad Harzburg in Flammen auf. Ursache sei vermutlich ein technischer Defekt.

Wie der betroffene Fahrer sagte, konnte er noch rechts auf den Seitenstreifen fahren und das brennende Auto unverletzt verlassen. Danach musste er mit ansehen, wie sein Wagen – er hatte sich diesen erst vor wenigen Tagen gekauft – vollständig ausbrannte. Die Flammen breiteten sich auf den Straßengraben aus, auch der Straßenbelag auf dem Randstreifen wurde beschädigt.

Die Feuerwehr verhinderte ein weiteres Ausbreiten der Flammen auf ein angrenzendes Feld. Während der Lösch- und Aufräumarbeiten musste die Autobahn 36 in Richtung Wernigerode/Bad Harzburg zeitweilig voll gesperrt werden. Das habe dazu geführt, dass sich ein rund drei Kilometer langer Stau bildete, so ein Sprecher des Autobahn-Polizeireviers Börde auf Volksstimme-Anfrage.