Wernigerode (vs) l Am Donnerstag (23. April) stieß ein 80-Jähriger aus Wernigerode mit seinem Pkw gegen 15.30 Uhr beim Ausparken in der Karl-Marx-Straße gegen ein weiteres Auto. Anschließend verließ er pflichtwidrig den Unfallort. Die Polizeibeamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort ein und ermittelten kurz darauf den Verursacher.

Dieser gab an, den Unfall verursacht zu haben. Ein Atemalkoholtest ergab einen Vorwert von 1,48 Promille. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung ein und ließen dem Mann zwei Blutproben entnehmen, da er angab, erst nach dem Unfall Alkohol getrunken zu haben. Darüber hinaus wurde der Führerschein des 80-Jährigen sichergestellt.